Donnerstag, 27. Oktober 2016

...ich kann am besten unter Zeitdruck... Rums #43/2016

...schnell und effektiv arbeiten...
...ja, das ist leider so...dabei würde ich viel lieber gut organisiert nach und nach meine Häkchen an einer To-Do-Liste setzen...
...aber trotz guter Vorsätze, verfalle ich immer wieder in dieses Zeitdruck geprägtes Chaos...
...in Gedanken habe ich schon frühzeitig alles geplant und fertig, aber in der Realität sieht es häufig anders aus...irgendwas kommt immer irgendwie dazwischen...und häufig sind es wirklich keine richtig wichtigen Gründe...mal sich mit einer Freundin total verquatschen, spontan nochmal mit unserem Bruno rausgehen, weil das Wetter gerade so schön ist oder einfach was anderes, wie der Papierkram auf dem Schreibtisch,der mich gerade stört, so dass das erst weg geräumt werden muss, bevor ich in mein Nähzimmer gehe...
...ja...ich weiß, mit einem durchorganisierten Zeitplanmanagement, wäre einiges einfacher, aber vielleicht ist das einfach meine kreative Chaoseigenschaft, die mich daran hindert, es einfacher zu machen...

...und im Endeffekt habe ich es bisher immer geschafft, noch unter Zeitdruck "termingerecht" das zu nähen, was ich mir vorgestellt habe...

...so war es auch mit diesem Hoodie, den ich aus dem wundervollen Sommersweat Markuna due aus der Feder von Raxn, den es seit Sonntag bei Alles für Selbermacher* gibt...



...am Donnerstag kam der Stoff hier an und vernähen wollte ich ihn dann gleich am Freitagabend, nachdem alles für die Geburtstagsfeier von Mimi M. für den Samstag vorbereitet war...dann rief unerwartet mein Mann  am Freitagnachmittag an, dass er doch am Wochenende nach Hause kommen würde, weil sein Geschäftstermin ausgefallen ist...ja - und da haben wir uns einen gemütlichen Abend gemacht, denn in der Woche war zuvor so viel passiert, da wollten wir einfach in Ruhe miteinander besprechen, was wir sonst nur telefonisch hätten machen können...
...am Samstag war dann erst einmal die Geburtstagsfeier von Mimi M. wichtig...wenn ich zwischendurch Zeit hatte, habe ich dann eine Kleinigkeit im Nähzimmer gemacht, nur leider nicht den Schnitt für den Sommersweat vorbereitet, sondern was Neues gestickt, was ihr Ende November sehen werdet...
...ach und dann habe ich abends auch noch einmal den ursprünglich  geplanten Schnitt verworfen, weil mir der vorgesehene plötzlich doch nicht so zu dem Sommersweat gefiel...


...im Endeffekt habe ich dann so richtig erst Sonntag früh gestartet, den neuen Schnitt rausgesucht, zugeschnitten und genäht...mittags war ich dann fertig und habe den nachmittäglichen Spaziergang mit meinem Mann und Hund Bruno genutzt, um Fotos zu machen...was für ein Glück, dass das Wetter so gut mitgespielt hat...



...genäht habe ich eine Frau Toni von Schnittreif mit kleinen persönlichen Veränderungen in der Grundform und an der Kapuze...dabei habe ich übrigens die neue farbigen Oesen und die Wonder Dots von Snaply getestet und bin einfach nur begeistert...



...die Fotos hatte ich ca. eine Stunde vor Veröffentlichung des Stoffes bei Alles für Selbermacher* fertig...also alles "on time"...


...wie schon gesagt: "unter Zeitdruck kann ich am besten", denn mir persönlich gefällt dieser Hoodie besonders gut und ist schon zu einem meiner Lieblingsstücke geworden...


Stoffe:
Baumwolljersey schwarz-weiß gestreift, aus meiner Restekiste


Schnitt;

verlinkt:


...habt einen schönen Donnerstag...


Donnerstag, 20. Oktober 2016

Hamburger Liebe meets Rügen Liebe...Rums #42/2016

...innerhalb eines Monats sind wir einmal vom ganz hohen Norden in den tiefen Süden gefahren und haben meine Lieblingsorte besucht, wo ich mich einfach wohl fühle und immer denke, hier könnte ich auch zu Hause sein...

...einer meiner allerliebsten Rückzugsorte, wo ich runterkommen kann, mich erde, meine Seele baumeln lasse, ist Rügen...

...schon ganz viele Jahre, ja eigentlich seit dem die Grenze geöffnet ist, fahren wir regelmäßig nach Rügen...wir haben die komplette Entwicklung auf der Insel miterlebt, die baulichen Veränderungen, den boomenden Tourismus...dennoch...ich liebe diese Insel, weil sie so vielfältig ist...es gibt ganz stille Ecken, wo man stundenlang laufen kann, ohne irgendjemanden zu begegnen und dann natürlich auch die typischen Touri-Orte...

...im Sommer kann man sich fast nur "stop and go" auf der Insel fortbewegen und muss schon mal etwas mehr suchen, um ein ruhiges Plätzchen zu finden, aber in der Nebensaison sieht es dann ganz anders aus, wenn mehr Ruhe einkehrt...und meistens hat man auf Rügen auch sehr viel Glück mit dem Wetter, egal zu welcher Jahreszeit...wir haben noch nie in den letzten Jahren komplett schlechtes Wetter dort im Urlaub gehabt...

...ich habe eine langjährige Freundin, die auf Rügen lebt, die uns nun im September zu ihrem runden Geburtstag eingeladen hat...eine wundervolle Feier im Kreise ihrer Familie (die für uns wie eigene Familie ist) und engsten Freunden...übernachtet haben wir in einer maritim gestalteten Gemeinschaftsunterkunft direkt am Hafen von Gager...alle zusammen...war das ein großes Hallo am Abend vor der Feier, da wir  uns ewig lange nicht mehr gesehen haben und fast alle aus ganz Deutschland anreisen mussten...und gefeiert haben wir auf einen 2-Mast-Segler...einfach unvergesslich...vor allem, weil ja auch noch unsere Mimi M. an dem Wochenende Geburtstag hatte...



...passend zu dem maritimen Wochenende habe ich endlich meinen Albstoffe Jacquard Jersey Anchor, Sea breeze von Hamburger Liebe angeschnitten und mir daraus eine "my cuddle me" von Schaumzucker genäht...wow...der Stoff ist einfach traumhaft und ich liebe diese Jacke über alles...so kuschelig und das schönste, da es kein "Polytierchen" ist, kann ich sie Tag und Nacht tragen und bekomme keine gefunkt...da bin ich sonst nämlich sehr empfindlich...


...den Kragen habe ich halb so breit gemacht wie in der Anleitung vorgegeben und einfach aus der Rückseite des Jacquards genäht und dazu kuschelig lange Ärmelbündchen...einfach meins...mein absolutes Lieblingsstück...



  



...mit Ärmelpatches und kleinen Anker Emblem...

...und natürlich mussten dann auch passende Fotos am Meer gemacht werden...mein Mann und ich haben die Gunst der Stunde genutzt und sind morgens früh, bevor es auf Segeltörn ging, schnell in den Hafen und an den Bodden...


...ach ich könnte stundenlang aufs Meer schauen und mir den Wind um die Ohren wehen lassen...wie gut, dass wir hier auch nicht weit vom Wasser weg wohnen...


Stoff:
Jersey Jacquard GOTS Hamburger Liebe Anchor Sea Breeze
Ringelbündchen Hamburger Liebe GOTS
beides von Alles für Selbermacher* (leider ausverkauft)

Schnitt:


verlinkt:

...ich wünsche euch einen wundervollen Donnerstag...hier sind Vorbereitungen für die Geburtstagsfeier von Mimi M. angesagt, denn wir haben es noch nicht geschafft, die Party mit ihren Freunden zu veranstalten...das wird nun am Samstag nachgeholt...natürlich wieder mit etwas Kreativem ;-)...





P.S. Zwischenzeitlich habe ich auch das Ebook für das Sommerimmerkleid Alva von Prachtkinder ausgelost. Die glückliche Gewinnerin ist Susa, die bereits eine Mitteilung von mir erhalten hat. Alle anderen bitte nicht traurig sein, es gibt bestimmt demnächst mal wieder was zu gewinnen....

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Herbstzeit = Mantelzeit ...Frau AVA ist da!...Rums #41/2016

...kann mir mal bitte jemand sagen, wer diese Woche an der Uhr gedreht hat?...
...schon Donnerstag???...Zeit für Rums!

...wir sind am Samstag gut erholt aus unserem Allgäu - Urlaub zurück gekommen...wie gerne wäre ich noch etwas geblieben und hätte ein paar Bergwandertouren mehr gemacht, aber so ist es nun mal...der Alltag hatte uns schnell wieder im Griff...

...mein Mann musste zur Arbeit...und ich war gleich ab Montag für ein paar Fahrdienste eingeteilt...nur unsere Pubertiere dürfen diese Woche noch die Ferien genießen...naja...Mimi M. darf sie jetzt mehr oder weniger liegend bzw. sitzend genießen, da sie am Montag unbedingt über einen Graben springen musste und dabei mit dem Fuß umgeknickt ist...nach einem Vormittag in der Notaufnahme unseres Krankenhauses war es glücklicherweise aber nur eine heftige Prellung und Zerrung am Fußgelenk, was noch arg schmerzt...aber so wie ich meine Tochter kenne, wird sie bald wie immer rumhüpfen...

...also - wie gesagt - GANZ NORMALER WAHNSINN...

...gleichzeitig liegen hier einige Probenähschnitte, die ich noch umgesetzt werden mussten...so viele schöne Beispiele habe ich im Urlaub von den anderen Probenäherinnen gesehen, wenn das Internet funktionierte... 
...und in meinem Kopf hatte ich schon einige eigene "Kreationen"...nur dass mir dafür in der Realität zu Hause leider die Zeit fehlte...

...erst mussten meine Nähmaschinen wieder einziehen, denn die waren während unseres Urlaubs in Inspektion...
...und dann wollte ich eigentlich noch passenden Stoff kaufen, was ich aber durch das Missgeschick von Mimi M. nicht mehr mit einplanen konnte, wenn ich euch meinen Frau Ava bei Rums diese Woche zeigen wollte...

...so habe ich meine alte Stoffkisten mit "geerbten" Stoffstücken meiner Tanten und Freundinnen meiner Mutter durchgeschaut und tatsächlich was Passendes in ausreichender Größe gefunden...zumindest konnte ich damit meine Idee entspannt umsetzen, Frau Ava mit Reißverschluss zu testen ohne mich groß zu ärgern, wenn es nicht klappen sollte...

...aber es hat funktioniert...


...Frau Ava aus einem dünnen, aber festen, Strickgemisch (vermute ich)...locker leger und warm...garantiert ein viel getragener Begleiter jetzt im Herbst...



...schnell genäht...wie man es bei den Schnitten von Nina aka HEDI* gewohnt ist...
...die anschließenden Fotos mit meinem Großen waren wesentlich anstrengender und aufwendiger ;-)...




...und jetzt freue ich mich riesig auf mein neues Kuschelteilchen...

...da Frau Ava so schnell genäht ist, überlege ich gerade, ob ich nicht doch noch neuen Stoff shoppen muss...mal so richtigen Mantelstoff;-), dann kann ich Frau Ava auch im tiefsten Winter anziehen...


Stoffe:
...aus meinen Stoffkiste...

Schnitt:
(bis zum Wochenende noch zum Angebotspreis)

...ach und unter Frau Ava trage ich eine Shelly von jolijou, die habe ich euch auch noch gar nicht gezeigt, fällt mir gerade so ein...ob ich die noch einmal richtig für euch fotografiere?...

verlinkt:


...genießt die Herbstzeit...

Dienstag, 11. Oktober 2016

...Moin Moin und Grüß Gott...nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub...

...wer mich in der letzten Woche auf Instagram verfolgt hat, wird gesehen haben, dass wir eine Woche Urlaub im Süden von Deutschland, im Allgäu, gemacht haben...

...lange im Voraus geplant, da wir dieses Jahr wussten, dass wir keinen Sommerurlaub machen können, denn in der Zeit fiel die Konfirmation von Mimi M. und meine Seelenschwester war zu Besuch... 

...Anfang des Jahres haben wir daher gemeinsam geplant, eine Woche im Herbst ins Allgäu zu fahren, um auszuspannen, die Ruhe in den Bergen zu genießen und einfach mal den Alltag vergessen zu können...

...also viele Monate vorher geplant, fällt mir natürlich erst kurz vor dem Urlaub ein, was ich alles noch dafür nähen wollte...typisch...ganz viele Ideen im Kopf, aber an der Zeit und Umsetzung hapert es dann natürlich...zumindest habe ich es geschafft, einen Tag bevor es los ging, noch zwei Kosmetiktaschen für unsere Waschutensilien wie Duschgel- und Schampooflaschen zu nähen, denn bisher habe ich diese immer in Plastiktüten eingewickelt im Koffer transportiert...echt peinlich...wie gut, dass das nur meine Familie gesehen hat...

...die Kosmetiktaschen aus der Taschenspieler 3 - CD von farbenmix eignen sich dafür hervorragend und sind auch schnell genäht...neben Koffer packen - einen Tag vor Abfahrt - habe ich dann schnell zwei Taschen genäht, die gleich die Reise mit antreten durften...


...sogar für kleine Verzierungen mit Webbändern und co. war noch Zeit...

...und nun ist der Urlaub schon wieder vorbei...der Alltag hatte uns ganz schnell wieder...mein Mann arbeitet seit gestern...und die Kids haben noch eine Woche Schulferien...ich habe meine Nähmaschinen aus der Inspektion geholt und muss jetzt unbedingt noch ein paar Probenähschnitte testen, die hier liegen...eigentlich wollte ich gleich gestern loslegen, aber wie es eben im normalen Alltagswahnsinn ist...andere wichtige Dinge kamen dazwischen...zum krönenden Abschluss ist Mimi M. gestern Abend bei uns im Wald mit dem Fuss umgeknickt und ich muss gleich erst einmal schauen, wie ihr Fuß aussieht und ob wir evtl. doch noch in die Notaufnahme des Krankenhauses müssen...

...damit unsere Urlaubserholung aber nicht gleich wieder dahin ist, lasse ich mal ein paar Fotoeindrücke hier, damit ihr wisst, wie schön wir es hatten...




...hachz...ist das wirklich schon wieder eine Wocher her?...aber wir haben bereits für nächstes Jahr wieder eine Woche dort eingeplant und dann schaffe ich vielleicht auch noch die restlichen Dinge, die ich nähen wollte ;-)...



Stoffe:
gut abgelagert aus meiner Restekiste

Schnitt:

verlinkt:

...habe eine schöne Herbstwoche...




Donnerstag, 6. Oktober 2016

...blumige Grüsse aus dem Urlaub...feliciflora als UBoot-Shirt...#Rums 40/2016

...bei uns gibt es schon wieder Herbstferien...unglaublich, dass die Kids schon wieder eine Weile zur Schule gehen...
...und da wir bisher gar nicht so richtig Urlaub machen konnten, hatten wir in weiser Voraussicht bereits Anfang des Jahres eine Ferienwohnung im Allgäu gebucht, um einfach mal runter zu kommen, sich zu erden, wandern in den Bergen und die Ruhe zu genießen...

...wir haben hier eine traumhafte Wohnung, nur leider ist ein Tag vorher der Router ausgefallen und konnte bisher nicht erfolgreich repariert werden...und dabei wollte ich ganz in Ruhe meine Posts abends in der Wohnung schreiben...naja, vielleicht sollte das auch ein Fingerzeig sein, mal weniger online zu sein...

...für mich nicht so das Problem, aber unser Großer wollte auch einiges für die Schule vorbereiten und das ist nun erst einmal auf Eis gelegt, was seine Laune nicht unbedingt hebt...das einzige Gute an der Geschichte ist, dass wir nach langer Zeit mal wieder gemeinsame DVD - Abende gemacht haben (Gesellschaftsspiele sind nicht so mein Ding)...so richtig gemütlich, nach langen Wanderungen, in Decken eingekuschelt und dann alte "Schinken" wie Ghostbuster, Asterix & Obelix oder Ritter der Kokosnuss schauen...

...und da heute nach einer langen Wanderung alle ein wenig müde sind und die Kids sogar freiwillig früher ins Bett gegangen sind wie mein Mann und ich (das ist mittlerweile schon eher umgekehrt), habe ich jetzt schnell einen nicht so gut funktionierenden Internetzugang genutzt, um euch wenigstens beim heutigen Rums mein neues UBoot-Shirt aus der Lillesolwomen-Serie Nr. 22 in dem neuen Raxn-Design feliciflora von Alles für Selbermacher* zu zeigen...denn so einiges habe ich noch vor den Herbstferien genäht, was ich euch diese Woche nach und nach zeigen wollte, aber das beschränke ich dann nun auf diesen einen Beitrag und genieße weiterhin die Internet-eingeschränkte Zeit...




...Lillesolwomen Nr. 22...tailliertes Jerseyshirt mit UBoot-Ausschnitt aus dem Feliciflora-Jersey von Raxn bei Alles für Selbermacher*...



...der Schnitt ist genial, kann als Kleid oder Shirt genäht werden und mit oder ohne Taillierungen vorne und hinten...

...ich habe bei diesem Beispiel ein Shirt mit Taillierungen vorne und hinten genäht...und was soll ich sagen, es gefällt mir super...schlicht mit 3/4 Ärmel...einfach ein tolles Basicteil...


Stoff:

Schnitt:


verlinkt:

...so ich tauche dann noch ein wenig wieder unter und genieße unseren Urlaub in den Bergen...wenn ihr uns im Urlaub verfolgen wollt, dann schaut mal bei Instagram vorbei, übers Handy schaffe ich es ab und an, Bilder zu posten...

...habt einen schönen Donnerstag...