Donnerstag, 31. Dezember 2015

Rums #53/15 ...a quilt to remember 2015...

...vieles erlebt 2015...schöne und weniger schöne Dinge...Träume sind in Erfüllung gegangen...neue Träume werden geschmiedet...

...zum Schluss muss ich immer aufräumen und Bilanz ziehen...dieses Mal das erste Mal in meinem eigenen Nähzimmer...und da sind mir viele Stoffe in die Hände gefallen, die ich dieses Jahr vernäht habe...zu klein, um weitere Kleidungsstücke daraus zu nähen und zu schade, um sie wegzuwerfen...ich habe kurzerhand daraus in den letzten Tagen eine Kuscheldecke genäht...wenn schon meine Häkeldecke nicht fertig geworden ist, dann doch eine Erinnerungsdecke 2015, mit der ich mich nun für den Start ins Jahr 2016 einhüllen und ein grandioses DIY - Jahr 2015 bei Rums abschließen kann...





...entworfen von wunderbaren Designern wie Nette Regenbogenbuntes, NIKIKO, Andrea Lauren, Sandra von Lila-Lotta, Susanne von Hamburger Liebe und vielen mehr...


...eine Erinnerung, die mich mit dem Jahr 2015 ganz besonders verbindet, konnte ich nicht in meiner Kuscheldecke vernähen...das war die Woche in Paris mit meiner Seelenschwester Gail aus Australien...sie hat dieses Familienfoto vor dem Eiffelturm von uns gemacht und es damit zu meinem absoluten Lieblingsfotos für das Jahr 2015 gekürt...

Quelle: myaussieye - Instagram


...startet gut ins Jahr 2016...


Donnerstag, 24. Dezember 2015

...be merry...

...ich wünsche euch ein wundervolles Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben...ein bisschen mehr Achtsamkeit für euch selber und unsere Mitmenschen...und dass alle eure Wünsche und Träume aus eurem Herzen in Erfüllung gehen...




...und denkt daran: immer schön artig bleiben!...



Donnerstag, 17. Dezember 2015

Love is all you need...

...ich weiß gar nicht, wo ich heute anfangen soll und ich befürchte, es wird ein langer Post...

...also setzt euch in Ruhe hin, macht euch einen Tee und nehmt euch ein wenig Zeit für mich...

...mir ergeht es wie vielen von euch...zum Ende des Jahres halte ich immer Resümee über das noch nicht ganz abgelaufene Jahr und denke darüber nach, was mich besonders geprägt hat in diesem Jahr...

...es war ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen, die bis heute teilweise schwer für mich zu verarbeiten waren bzw. sind...

...ich hatte einige weniger schöne Erlebnisse, über die ich hier weiter gar nicht schreiben möchte, aber auch wunderschöne Erlebnisse, die ich ganz tief in meinem Herzen bewahren werde...allem voran das Treffen mit meiner australischen Seelenschwester und ihrem Mann in Paris, mit denen wir im August eine unvergessliche Woche erlebt haben...

...eines ist mir dabei in diesem Jahr sehr deutlich geworden, dass für mich meine Familie und Freunde das Wichtigste sind, was ich habe...sie schätzen mich, so wie ich bin und ich mache es umgekehrt genauso...Erinnerungen, Ehrlichkeit, Respekt voreinander, Fürsorge, Gesundheit und Dankbarkeit dafür, das gemeinsam erleben zu dürfen, ist für mich das Wertvollste, was man besitzen kann...

...und das ist mir in diesem Jahr besonders bewusst geworden, je stärker das Thema "Flüchtlinge" wurde...

...anfangs haben mich die Nachrichten über die gesamte Flüchtlingsproblematik fast zerrissen...ich kann gar nicht beschreiben, was für Gefühle bei mir ausgelöst worden sind...alles zu verlieren, die Heimat verlassen zu müssen, nicht zu wissen, was mit Freunden und anderen Familienangehörigen passiert und stets die Angst zu haben, dass  die Familie, die Kinder, die Flucht nicht überleben, nicht zu wissen, wohin man kommt und ob man überhaupt ein neues Heim findet oder ungewiss ist, ob man jemals wieder in die Heimat zurück kehren kann...ich glaube, dass sind traumatische Erlebnisse, die man gar nicht verarbeiten kann sondern irgendwann nur verdrängt...

...ich habe angefangen, die furchtbaren Nachrichten, die überall zu lesen,,sehen und hören waren, auszublenden, weil es mich nur zum Grübeln brachte, aber letztendlich nichts an der Situation geändert hätte...dafür habe ich für mich beschlossen, aktiv zu werden...erst waren es nur kleine Schritte...die Organisation von Kleidung, Spielzeug etc. ...dann wurde es konkreter, durch das Kennenlernen von Flüchtlingen und die konkrete Unterstützung von Familien...sehr zaghaft war das Kennenlernen am Anfang und mittlerweile bin ich erstaunt, wie viele Menschen aus anderen Kulturen, die mir vor einem Jahr noch gänzlich unbekannt waren, mein Leben bereichern...sicherlich ist durch die Sprachschwierigkeiten alles nicht ganz so einfach, aber Herzlichkeit, Offenheit und ein Füreinander da sein kann auch sehr gut ohne Worte ausgedrückt werden...

...mittlerweile gebe ich ehrenamtlich Deutschunterricht an einer Schule und in einer afghanischen Familie und ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr diese Unterstützung mein Leben bereichert...

...ich bin dankbar dafür, dass es mir und meiner Familie so gut geht, dass wir keine großen Sorgen haben und uns glücklich schätzen können, von unserer Liebe etwas weitergeben zu können...

...und genau zu diesem Zeitpunkt hat Susanne Firmenich aka Hamburger Liebe im Zusammenarbeit mit Alles für Selbermacher* ein Projekt gestartet, in dem ein Zeichen gesetzt werden soll, die Liebe füreinander mit der Dankbarkeit zu verbinden...ich kann gar nicht in Worten ausdrücken, wie großartig ich die Idee finde...Susanne hat ein wunderbares Design entworfen, welches von Nadine und ihrem Team von Alles für Selbermacher* als Jersey in drei Farbkombinationen produziert wurde...

...aber das Großartige daran ist, dass der gesamte Erlös an gemeinnützige Einrichtungen gespendet wird und man beim Kauf sogar entscheiden kann, für welchen sozialen Zweck der Erlös verwendet wird...ich finde alle 3 Projekte sehr wichtig und es daher auch eine sehr gute Idee, dass man zwischen den Projekten wählen kann...folgt einfach eurem Herzen...

...für mich war es dieses Mal ein besondere Herzensangelegenheit, diesen wunderschönen Stoff umzusetzen, vor allem, weil ich sofort wusste, für wen ich etwas nähen wollte...

...natürlich sind zwischen der afghanischen Familie, bei denen ich Deutschunterricht gebe, und meiner Familie weitere freundschaftliche Bande geknüpft worden...meine Mimi M. hat sich mit der ältesten Tochter Zahra angefreundet und ich kann euch gar nicht beschreiben, wie sehr mein Herz aufgeht, wenn ich die beiden Mädchen beobachte, mit welchem Eifer sie sich gegenseitig ihre Sprachen und Kulturen näher bringen...letzte Woche saßen sie beide abends im Zimmer meiner Tochter und hatten alle Sch#leich Tiere ausgebreitet, darunter lagen Zettel mit der deutschen und persischen Bedeutung...sie sind so fröhlich und unbeschwert miteinander umgegangen, dass es für mich eine reine Freude war...

...dieses zarte freundschaftliche Band haben sie mit einem "gemeinsamen" Hoodie aus dem wunderschönen Jersey "LOVE is all you need" unterstützt...ich habe beiden die Stoffe vorher gezeigt und sie haben ausgewählt, wer welchen Stoff bekommt und entschieden, was es werden soll...am Wochenende haben wir Fotos davon gemacht und es waren für mich ganz besondere Fotos...beide waren ganz schüchtern, zurückhaltend und dennoch wollten sie genau ausdrücken, was sie empfinden und wie wichtig es ihnen ist, gemeinsam zu zeigen, dass Liebe so viel bewegen kann...könnt ihr es spüren?...

   











Stoff:

Schnitt:


verlinkt: 

...ich wünsche euch allen die Liebe, Freude, Hoffnung, Kraft und Mut, euer Leben so zu leben, wie ihr es euch wünscht...

...mit diesen Worten möchte ich mich auch für dieses Jahr verabschieden...ich hätte zwar noch vieles, was ich euch zeigen könnte, aber ich habe dieses Jahr beschlossen, dass die wenige freie Zeit, die wir in der Weihnachtszeit haben meiner Familie gehört (ab und an könnt ihr mich dabei auf Instagram begleiten;-))....

...habt eine schöne Weihnachtszeit und für das neue Jahr wünsche ich euch, dass alle eure Wünsche und Träume in Erfüllung gehen...