Donnerstag, 27. August 2015

Rums #35/15 ...This is not okay!...

...Susanne von mamimade hat Ende Juli dazu aufgerufen, einen NähbloggerInnen - Katalog als Protestaktion gegen die Ausbeutung der Näherinnen in der Bekleidungsindustrie zu erstellen...unter dem Titel "This is not okay" erklärt Susanne hier genau, um was es geht...

...mich hat die Aktion von Anfang an begeistert, insbesondere da wir in unserer Familie bereits in vielen Bereichen sehr bewusst mit diesem Thema umgehen...so kaufen wir z. B. regional ein, achten auf gute Lebensmittel und versuchen in allen Bereichen die handwerkliche "Kunst" zu unterstützen...daher war es auch keine Frage für mich, einen Beitrag für den Katalog zu erstellen...

...mir wäre aber die Zeit fast zum Verhängnis geworden...die Teilnahme ist bis zum 30.08.2015, 24.00 Uhr möglich und da wir erst noch in den Urlaub fahren wollten, habe ich gedacht, dass es vollkommen ausreicht, wenn ich nach dem Urlaub anfange zu nähen...was ich nähen wollte und welche Stoffe zum Einsatz kommen, hatte ich vorher bereits festgelegt...

...3 Kleidungsstücke sollten es werden und am letzten Wochenende habe ich angefangen...tja...was soll ich sagen, ich habe auch das erste und wichtigste Kleidungsstück fertig bekommen...nur leider steht es mir nicht, ich fühlte mich absolut nicht wohl und sah auch keine Chance, es so zu ändern, dass es gerettet werden konnte...

...also musste Plan B her, d.h. möglichst einen bewährten Schnitt, den ich gerne trage...

...ich habe mich dann für das Knotenkleid Onion 2022 entschieden und hatte glücklicherweise ausreichend Stoffe in meinem Stoffschrank, so dass ich auch noch eine passende Leggings nähen konnte...

...so nun aber genug erzählt...hier kommen nun meine Fotos für die Aktion "This is not okay" ...



...alle Fotos sind auf dem Schulgelände bei uns in der Nähe entstanden...mein Großer musste sie machen...einmal mit blauen Hintergrund, das ist ein alter Schulpavillion, in solch einem bin ich früher selber schon unterrichtet worden...und einmal vor der Blechwand der Sporthalle...







...150! Bilder hat mein Großer innerhalb kürzester Zeit gemacht und dabei ist auf einigen Bildern trotzdem deutlich geworden, wer hier das Kommando hatte...

...also Susanne, das nächste Bild ist nur zur allgemeinen Belustigung und nicht für den Katalog ;-)...


...folgende Schnitte und Stoffe habe ich verwendet...

Kleid:

Leggings:


Stoffe:


...und da ich natürlich für mich genäht habe, zeige ich mein Knotenkleid mit den Leggings auch noch bei Rums...

...liebe Susanne, deine Idee finde ich absolut klasse und ich wünsche mir sehr, dass damit ein Zeichen für mehr Gerechtigkeit und bewussteren Umgang  im Bereich der Bekleidungsindustrie gesetzt wird...





Dienstag, 25. August 2015

...ohne Skulls geht es nicht...eine Fanö für den Teenie

...auch wir sind wieder zurück aus dem Urlaub...

...aber irgendwie bin ich noch nicht ganz richtig wieder da, ich starte daher mal mit genähten Dingen, die ich bereits vor unserem Urlaub gemacht habe, aber die Zeit oder Mimi Mausmeier fehlte, um Fotos zu machen...

...hier seht ihr ein Lieblingsstück von Mimi Mausmeier...
...den Jersey habe ich auf "gut Glück" von der Zauberfee mitgebracht und Mimi Mausmeier war, wie erwartet, begeistert...schwarz und Skulls sind genau ihr Ding...

...ich habe dafür mal wieder einen unserer bewährten Schnitte gewählt: Fanö von farbenmix in schlichter Version und nur die Bündchen als Kontrast in einer anderen Farbe genäht, der Jersey "erzählt" schon genug, finde ich, und Mimi Mausmeier mag sowieso lieber schlicht geschnittene Shirts...

...damit ist es hier im Haus 100% Teenie-geeignet und wird viel getragen...




...es musste sogar mit nach Paris...wie auf diesem Selfie zu sehen... 


...uns ging es so gut dort und wir haben viel erlebt und gesehen...berichten werde ich demnächst, was man alles so Tolles und Unvergessliches mit Teens in Paris machen kann (ich muss erst einmal in Ruhe meine Fotos sichten)... 

Schnitt:

Stoff:
Jersey, türkis (Rest aus meinem Stoffschrank)


verlinkt:






Donnerstag, 6. August 2015

Rums #32/15 ...Tutorial Kühlboxtasche und Sitzhocker...

...na, schon alle Grillsachen für's Wochenende besorgt?...

...falls euch noch eine  Transportbox für's leckere BBQ  und eine Sitzgelegenheit fehlt, dann könnt ihr das jetzt ganz schnell mit meinem Tutorial ändern...



...am Dienstag habe ich bereits eine Version meiner Kühlboxtasche bzw. Sitzhocker gezeigt...nicht gesehen?...dann schaut mal hier rein...




...aber eigentlich war die "Holzfällerversion" gar nicht meine, sondern die gehört meinem Mann...ich habe mir eine eigene Version genäht und daraus auch gleich ein Tutorial für euch gemacht...



TUTORIAL



...ich hoffe, es ist verständlich, aber sollte es Unklarheiten geben, dann schreibt mich kurz an...

...ideal für die Kühltasche ist z.B. die Styroporbox aus dem Kalieberpaket, die könnt ihr dann auch gleich mit der passenden Füllung für ein zünftiges BBQ bestellen...


...ich habe hier die mittelgroße Box genommen...solltet ihr eine Sitzbox daraus machen wollen, achtet unbedingt auf die Stabilität...bei größeren Boxen, könntet ihr Schwierigkeiten bekommen...wir haben daher vorher einfach einen Sitztest gemacht...

...wenn ihr dann die Box ausgewählt habt, dann geht es ans Ausmessen...





Ich habe folgende Maße (einschl. 1cm Nahtzugabe) genommen:

BOX

Boden: 
Breite 40 cm
Höhe: 31 cm
jeweils 1x Außen- und Innenstoff

Seite A
Breite: 40 cm
Höhe 36 cm
jeweils 2x Außen- und Innenstoff

Seite B
Breite. 30 cm
Höhe: 36 cm
jeweils 2x Außen- und Innenstoff


Träger:
Breite: 10 cm
Länge: 75 - 80 cm (nach Bedarf)
2x aus Stoff eurer Wahl (falls der Stoff zu dünn ist, müsst ihr evtl. mit Vlieseline verstärken)


zusätzliche Variante "Deckel"
Breite: 40 cm
Höhe: 36 cm
jeweils 1x Außen- und Innenstoff 



Dann beginnt ihr, die Seitenteile aus dem Außenstoff rechts auf rechts an den Längsseiten immer im Wechsel Seite A und Seite B füßchenbreit zusammen zu nähen, bis ein Ring entsteht...


...anschließend wird der Boden eingenäht...
...dafür markiert ihr euch auf dem Bodenteil jeweils auf allen Seiten die Mitte...


...genau das gleiche macht ihr mit den Seitenteilen an der Kante, wo ihr den Boden annähen werdet...

  
...von dort aus steckt ihr nun den Boden gesamt an den Seiten teilen fest, bis es so aussieht:



...jetzt näht ihr den Boden füßchenbreit fest...

...wenn ihr damit fertig seid, könnt ihr die Träger vorbereiten...



...dafür bügelt ihr den Träger einmal mittig zusammen...

...danach wird auf der offenen Seite ein Nahtzugabe von ca. 1cm gebügelt...



...das wiederholt ihr auf der anderen Seite, so dass ein Träger entsteht...



...danach knappkantig an der offenen Seite zusammen nähen...



...auf der anderen Seite könnt ihr dann auch nochmal an der Kante knappkantig nähen, damit es gleichmäßig aussieht (ich mag es so lieber, ist aber nicht notwendig)...

...die fertigen Träger werden nun gleichmäßig an die Seitenteile A genäht...achtet dabei darauf, dass ihr die Träger nicht verdreht habt...



...bei diesem Beispiel habe ich vor dem Annähen der Träger auch noch einen "Deckel" angebracht...die Stoffe werden dafür an der breiten Seite rechts auf rechts gelegt ( dazwischen ist ein Träger) und genäht...



...genau das Gleiche müsst ihr nun noch einmal mit den Innenstoffen machen...meine Teile sahen nach dem nähen dann so aus:



...jetzt dreht ihr die Tasche aus dem Innenstoff auf links und steckt die Tasche mit dem Außenstoff in die Innentasche, so dass die Stoffe  rechts auf rechts liegen und die Nähte immer genau aufeinanderliegen...vergesst dabei nicht den 2. Träger anzubringen...



...jetzt alles zusammen nähen...in diesem Fall habe ich oben beim Deckel angefangen zu nähen...



...nicht die Wendeöffnung vergessen...in diesem Fall habe ich die Wendeöffnung beim Deckel gemacht...



...jetzt alles Wenden, dabei besonders darauf achten, dass die Ecken gut gewendet sind, evtl. müsste ihr hier mit kleinen Einschnitten nachhelfen...



...und danach noch  mal alles auf der rechten Seite knappkantig absteppen...dabei wird auch die Wendeöffnung geschlossen...



...FERTIG!!!...und jetzt schnell die leckeren Grillwürstchen rein und ab zum BBQ...

...und da ich diese Tasche jetzt für mich gemacht habe, zeige ich sie daher heute  bei Rums...

Stoffe:
Außenstoff vom Schweden
Innenstoff (wasserabweisend): aktivstoffe.de

Schnitt:
mein eigener siehe Tutorial


verlinkt:
Rums
TT-Taschen und Täschchen





Dienstag, 4. August 2015

...gerüstet für das BBQ im Freien...

...oder wie man aus einer Styroporbox eine Kühltasche und Sitzhocker macht...

...unsere Muddi Sarah verschickt ja seit einiger Zeit absolut leckere Wurstwaren in ihren Kalieberpaketen...Kalieber?...ihr wisst nicht, was das ist, dann schaut mal ganz schnell hier rein...

...wir sind hier natürlich auch in den Genuss gekommen und lieben momentan die Kalieber Grillspezialitäten...

...es kommt hier alles immer sehr gut verpackt und insbesondere gekühlt an, da es natürlich eine spezielle Versandverpackung hat...und das hat mich auf eine Idee gebracht....

...gerade jetzt bietet es sich an, am Baggersee, Strand oder im Park (wo es erlaubt ist!) zu grillen...und damit auch dort die leckeren Grillspezialitäten gut gekühlt ankommen, ist es am besten, sie in der Styroporbox zu belassen...

...aber mit Karton unterm Arm zum BBQ?!?...naja...ich weiß nicht...daher habe ich mal eben eine neue Verpackung für die Transportbox genäht...




...und dann kommt der Clou: sobald alles aus der Box auf dem Grill liegt, dreht ihr die Tasche um und habt noch eine stylische Sitzgelegenheit...








...und?...jetzt auch Lust bekommen zu grillen?...am Donnerstag zeige ich euch, wie ihr euch die Kühltasche bzw. den Sitzhocker nähen könnt...und falls ihr keine passende Box mit Grillspezialitäten zu Hause habt, dann schaut mal bei Kalieber vorbei, dort könnt ihr die wichtigsten Zutaten bestellen, damit ihr zum Wochenende ein super Outdoor - BBQ machen könnt...(Hinweis: der Sitz wird nur mit der mittelgroßen Box funktionieren, es sei denn, ihr seid ein Federgewicht;-) ...oder ihr nutzt die Box nur als Ablagetisch)...


Stoffe:
vom Schweden

Anleitung:
selbstgemacht 
(das Tutorial gibt es ab Donnerstag)

verlinkt:
HoT - Handmade on Tuesday
DienstagsDinge 
linkyourstuff




P.S....dieser Post ist nicht gesponsered, sondern aus reiner Überzeugung geschrieben...wir kaufen grundsätzlich unsere Fleischwaren regional u. a. bei der Ammerländer Landschlachterei, die bei uns gleich um die Ecke ist...um aber einfach auch mal andere regionale Produkte genießen zu können, bietet es sich an, bei Kalieber zu bestellen, vor allem, wenn man nun die Styroporboxen noch sinnvoll nutzen kann und sie nicht im gelben Sack landen...aber wenn ich ausreichend Zeit habe, hole ich mir die leckeren Wurstspezialitäten lieber persönlich ab, nech Sarah ;-)