Dienstag, 4. August 2015

...gerüstet für das BBQ im Freien...

...oder wie man aus einer Styroporbox eine Kühltasche und Sitzhocker macht...

...unsere Muddi Sarah verschickt ja seit einiger Zeit absolut leckere Wurstwaren in ihren Kalieberpaketen...Kalieber?...ihr wisst nicht, was das ist, dann schaut mal ganz schnell hier rein...

...wir sind hier natürlich auch in den Genuss gekommen und lieben momentan die Kalieber Grillspezialitäten...

...es kommt hier alles immer sehr gut verpackt und insbesondere gekühlt an, da es natürlich eine spezielle Versandverpackung hat...und das hat mich auf eine Idee gebracht....

...gerade jetzt bietet es sich an, am Baggersee, Strand oder im Park (wo es erlaubt ist!) zu grillen...und damit auch dort die leckeren Grillspezialitäten gut gekühlt ankommen, ist es am besten, sie in der Styroporbox zu belassen...

...aber mit Karton unterm Arm zum BBQ?!?...naja...ich weiß nicht...daher habe ich mal eben eine neue Verpackung für die Transportbox genäht...




...und dann kommt der Clou: sobald alles aus der Box auf dem Grill liegt, dreht ihr die Tasche um und habt noch eine stylische Sitzgelegenheit...








...und?...jetzt auch Lust bekommen zu grillen?...am Donnerstag zeige ich euch, wie ihr euch die Kühltasche bzw. den Sitzhocker nähen könnt...und falls ihr keine passende Box mit Grillspezialitäten zu Hause habt, dann schaut mal bei Kalieber vorbei, dort könnt ihr die wichtigsten Zutaten bestellen, damit ihr zum Wochenende ein super Outdoor - BBQ machen könnt...(Hinweis: der Sitz wird nur mit der mittelgroßen Box funktionieren, es sei denn, ihr seid ein Federgewicht;-) ...oder ihr nutzt die Box nur als Ablagetisch)...


Stoffe:
vom Schweden

Anleitung:
selbstgemacht 
(das Tutorial gibt es ab Donnerstag)

verlinkt:
HoT - Handmade on Tuesday
DienstagsDinge 
linkyourstuff




P.S....dieser Post ist nicht gesponsered, sondern aus reiner Überzeugung geschrieben...wir kaufen grundsätzlich unsere Fleischwaren regional u. a. bei der Ammerländer Landschlachterei, die bei uns gleich um die Ecke ist...um aber einfach auch mal andere regionale Produkte genießen zu können, bietet es sich an, bei Kalieber zu bestellen, vor allem, wenn man nun die Styroporboxen noch sinnvoll nutzen kann und sie nicht im gelben Sack landen...aber wenn ich ausreichend Zeit habe, hole ich mir die leckeren Wurstspezialitäten lieber persönlich ab, nech Sarah ;-)

3 Kommentare

  1. Spitzenidee! Ein doppelter Ansporn, endlich mal Kalieber auszuprobieren! lG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
  2. Sehr geil! Die Kalieberboxen werden hier vor allem zum Einkaufen wiederverwendet. Persönliche Abholung der weltbesten Leberwurst von allen ist ja bei mir leider nicht möglich :`(
    Manno, jetzt hab ich Lust auf Gyrosgriller *gg*

    GLG, Luci

    AntwortenLöschen
  3. sandra,

    DU kommst immer auf ideen, erste sahne, den stoff find ich cool

    lg heike

    AntwortenLöschen