Donnerstag, 28. August 2014

Rums #35/14 ...mit Miss Wonderland...

...in den Herbst...

...vor einiger Zeit hat mir Nadine von Alles für Selbermacher den wunderbaren Jersey Miss Wonderland Häschen und Spielkarten von NIKIKO zum Probenähen zur Verfügung gestellt...

...ich wollte ihn sofort vernähen und hatte schon einiges dafür im Kopf...
...aber wie es im wahren Leben so ist, kamen bei mir berufliche Dinge dazwischen, so dass mir einfach die Zeit fehlte...

...jetzt im Urlaub musste er aber unbedingt vernäht werden und damit wir (d.h. Mimi Mausmeier und ich) auch möglichst lange was von dem genialen Jersey von NIKIKO haben, habe ich mich für ein Herbstoutfit entschieden...

...Mimi Mausmeier hatte sich natürlich sofort in den Miss Wonderland Häschen verliebt und mir gefiel besonders gut der Kombistoff mit den Spielkarten...

...die Farbe sind sehr harmonisch und passen aus meiner Sicht genau in die Herbstzeit...
...wir lieben unsere Outfits jetzt schon...

......kombiniert habe ich den traumhaften Miss Wonderland - Jersey mit schwarzen Jersey von den Suijkers, Aktivstoffe...
 ...

...genäht habe ich für uns beide jeweils eine Frau Toni von Schnittreif...

...aber nun seht selber...


 






 Stoff: 

Bündchen:
Jersey schwarz-weiß geringelt, Hilco, von Stoff & Liebe


...und da ich bei unserer Mutter-Tochter-Version auch etwas für mich genäht habe, darf ich mich heute bei Rums einreihen...




 ...ich wünsche euch allen einen schönen Donnerstag...


Dienstag, 26. August 2014

...zwischen Köln und Düsseldorf...

...haben wir am Wochenende liebe Freunde von uns besucht...

...die ganze Familie wollte mit und so haben wir uns am Freitagnachmittag, nachdem der Göttergatte sich aus dem Büro loseisen konnte, auf dem Weg gemacht...



...ganz ehrlich: Autobahn, Freitagsnachmittag und dann noch schlechtes Wetter ist für mich der reinste Horror und daher war es ein Glücksfall, dass ich mich zumindest ein wenig mit neuen Stoffkatalogen ablenken konnte...

...wir sind trotz einiger angekündigter Staus gut gegen Abend angekommen und konnten uns gleich neben dem Grill mit Bierchen in der Hand einen schönen Abend machen...

...am nächsten Morgen ging es dann natürlich in die erste Großstadt...

...mit einem Abstecher bei Michaela von Kulleraugen ...  



...die hat so einen süßen Laden, da müsst ihr unbedingt vorbeischauen, wenn ihr in Köln seid...

...weiter ging es dann in die City und natürlich mit obligatorischen Dombesuch...
...uns fasziniert immer wieder die Atmosphäre in diesem riesengroßen Dom...
...kaum vorstellbar, wie die Menschen es früher geschafft haben, solche Bauwerke zu schaffen...




...nach einer ausgiebigen Shoppingtour sind wir genau rechtzeitig, kurz vorm kräftigen Regenschauer, wieder raus aus Köln...


...und nach einer kurzen Pause bei schönem Wetter Richtung Düsseldorf gefahren...

...schon klasse, wenn die Großstädte so nah aneinander liegen...

 ...der Große und Mimi Mausmeier haben das erste Mal den Babysitter zu Hause gemacht (natürlich mit Pizzalieferservice) und wir waren mit unseren Freunden in Mongo's Restaurant...so richtig in Ruhe essen und reden...


...danach gab es noch eine Runde am Rhein...




  ...einmal die Skyline von Düsseldorf genießen...

...am Sonntag haben wir Umgebung zwischen Köln und Düsseldorf erkundet...

...kaum vorstellbar für norddeutsche Landeier, dass es im "Ruhrpott" auch so viel Natur gibt...
...man denkt beim "Ruhrpott" eigentlich nur an Großstädte...  






Vater und Sohn
...und sogar "außerirdische" Wesen haben wir getroffen...



...das Wochenende war wunderschön und wir haben den Kontrast Stadt - Land genossen...

...auch wenn wir gerne in der Welt herumreisen...

...am wohlsten fühlen wir uns in unserer Heimat, das Flachland, der Fernblick...


...und?...
Was liebt ihr an eurer Heimat?...


Montag, 25. August 2014

...ein Jahr glückliches Reitermädel und wie es dazu kam...

...seit einiger Zeit zeige ich auf Instagram bereits unsere Montags-Pferde-Fotos...



...aber wie es dazu gekommen ist, habe ich noch nie berichtet...

...unsere Mimi Mausmeier reitet seit dem sie 5 Jahre ist und demnach ist sie bereits seit fast 6 Jahren der Reiterei verfallen und nach wie vor riesig begeistert...

...begonnen hat sie auf einem kleinen Ponyhof und ist dann vor ca. 2,5 Jahren auf einen Reiterhof mit Schulreitbetrieb gewechselt, da die Pferde an diesen Reiterhof verkauft worden sind...

...letztes Jahr, direkt nach den Sommerferien, wurde uns dann mitgeteilt, dass der Schulreitbetreib von einer Woche auf die andere eingestellt werden sollte...

...ihr könnt euch bestimmt vorstellen, welch ein Drama das bei uns ausgelöst hat, denn so schnell adäquaten, vor allem qualifizierten Ersatz zu finden, war schier aussichtslos, obwohl wir hier wirklich in einer Reiterregion leben, aber die meisten Betriebe sind rein privat und haben keine Schulpferde...

...durch einen Riesenzufall haben wir dann davon erfahren, dass eine Familie auf einem Reiterhof in unserer Nähe eine Reitbeteiigung für ihr Pony suchten, da die Tochter zeitlich nun einfach mehr in der Schule eingespannt war und sich nicht mehr so oft kümmern konnte...

...eigentlich stand ich einer Reitbeteiligung sehr skeptisch gegenüber, da Mimi Mausmeier mir mit knapp 10 Jahren noch dafür zu jung erschien und ich genau wusste, dass viel Arbeit an mir hängen bleiben würde...neben der Reiterei kam ja nun auch die Sattelpflege, das Ausmisten der Box und Abäppeln des Paddocks im Winter hinzu...

...unser erstes Treffen im Stall war für alle Beteiligten sehr aufregend, aber es stellte sich schnell heraus, dass Mimi Mausmeier die ideale Besetzung für das Pony war...man glaubt es nicht, aber die beiden sind sich so ähnlich und harmonisieren sehr gut miteinander...das ist eben so mit "Dickköpfen"...
...da ich  früher selber aktive Reiterin war, war für mich die Stallarbeit kein Problem (was man nicht alles so macht für die Kids!) und mittlerweile ist das meine Meditation zu meinem manchmal recht stressigen Job...die Pferde holen mich ganz schnell runter, denn nur mit Ruhe, kann man gut mit ihnen arbeiten...

...das ist nun ein Jahr her und im nachhinein sind wir glücklich, dass das Schicksal so alles gefügt hat...

...mittlerweile reitet Mimi Mausmeier schon mehr als einmal in der Woche und fühlt sich sauwohl in dem Stall...sie hat eine ganz tolle Reitlehrerin, die ihr soviel in einem Jahr beigebracht hat, was sie in den Jahren vorher lange nicht gelernt hat...

...also Veränderungen können durchaus etwas Positives mit sich bringen...

...und da Mimi Mausmeier natürlich auch fleißig wächst, habe ich heute auf WiWi's garage sale gebrauchte Reitsachen eingestellt...also wer Interesse hat, schaut mal hier rein...




Donnerstag, 21. August 2014

Rums #34/14 ...Frau Madita die zweite...

...nein, das ist keine Wiederholung...

...ich musste mir unbedingt noch eine zweite Frau Madita nähen...

...und diese war noch schneller fertig, wie die erste, da ohne Bündchen und nur mit der Overlock versäubert...

...lediglich der Anker hat ein wenig Zeit in Anspuch genommen und vor allem Dreck in meinem Nähzimmer veranstaltet...

...aber dafür entwickelt sich Frau Madita jetzt wirklich zu einem neuen Lieblingsschnitt für mich...

...und mit diesen Fotos verabschiede ich mich schon mal ins Wochenende...

...denn wir fahren Freitag zu lieben Freunden und verbringen dort das Wochenende...











...ich wünsche euch allen einen schönen Rumsdonnerstag... 


Donnerstag, 14. August 2014

Rums #33/14 ...Frau Madita...

...als Nina zum Probenähen von Frau Madita aufgerufen hat, war ich sofort Feuer und Flamme  von diesem genialen Schnitt...

...genau mein Ding: lässig und locker...

...ich hatte auch gleich Vorstellungen, wie meine Frau Madita aussehen sollte...

...aber leider war ich zu dem Zeitpunkt beruflich extrem eingespannt und mir fehlte zunächst die Energie, überhaupt meine Nähmaschinen anzuschmeißen...

...dann hatte ich die geniale Idee...

...ich habe Frau Madita jeweils in einem Vorder- und Rückenteil zugeschnitten und statt Bündchen mit Jerseyschrägband versäubert...

...in einer Stunde war meine Frau Madita fertig und entwickelt sich jetzt schon zu einem meiner Lieblingsstücke...

...die Fotos von mir mit meiner Frau Madita haben anschließend viel mehr Zeit in Anspruch genommen...

...aber nun seht selber:






 

Danke Nina, dass ich wieder dabei sein durfte.

...und mit meiner neuen Frau Madita gehts jetzt ab zu Rums...

Ich wünsche euch allen einen schönen Donnerstag


Dienstag, 12. August 2014

...von der Liebe zu Pferden und besonderen Stoffen...

...seit gut 1,5 Wochen sind bei uns nun endlich Ferien...

...das Schuljahr war wirklich sehr lang und die Ferien von meinen Beiden heiß herbei ersehnt...

...der Große ist seit vorletzten Freitag auf Ferienfreizeit in Schweden, eine Woche Kanu fahren in den schwedischen Wäldern im Bereich von Smaland und eine Woche in einem Selbstversorgerhaus... gehört haben wir noch nichts von ihm, was in dem Alter ja immer bedeutet, dass alles gut ist, dennoch muss ich viel an ihn denken und freue mich schon darauf, wenn er nächsten Sonntag wieder heil zu Hause ist...mal schauen, wie entspannt er ist, so komplett ohne Medien während der Ferienfreizeit...

 ...Mimi  Mausmeier hat sich dieses Mal entschieden, nicht in eine Ferienfreizeit zu fahren...dafür hat sie nun seit gut einer Woche die verantwortungsvolle Aufgabe, ihr Pflegepony täglich zu versorgen, da die Besitzer für zwei Wochen in den Urlaub gefahren sind...sie liebt es, nun täglich auf dem Reiterhof zu sein und ihr Pony zu versorgen, daneben werden auch die anderen Pferde mit einbezogen und verwöhnt...

...ich bin jedes Mal fasziniert, wenn ich sie wieder abhole und sie dann zwischen den ganzen Pferden auf der Weide steht...man wird automatisch ganz leise und ruhig und beobachtet diese wunderschöne Beziehung zwischen den Pferden und dem "kleinen" Mädchen...

...Mimi Mausmeier strahlt eine ganz besondere Ruhe aus, so dass alle Pferde und Ponys auf sie vertrauensvoll zukommen...das zu beobachten ist für mich wie eine Art Meditation...das alles strahlt eine Ruhe und Kraft aus, die mich ich in diesem Moment den kompletten Alltag vergessen lassen...

...heute hatte ich endlich mal meine Kamera mit und versucht, diese besondere Stimmung aufzunehmen...








  
...auf dem Rückweg nach Hause, hatten wir noch ein ganz besonderes Erlebnis...momentan können wir ganz viele Störche beobachten und heute war auf einer Weide auf dem Heimweg eine ganze Storchversammlung...so viele Störche auf einmal habe ich noch nie gesehen...

...könnt ihr sie alle erkennen?...ich glaube, es waren 16 oder 17 Störche...ich habe versucht, sie mit dem Teleobjektiv aufzunnehmen, um nicht zu nah an sie heranzugehen und sie zu stören...

...das Shirt, was Mimi Mausmeier übrigens trägt, ist eine Leona (zurzeit der Lieblingsschnitt von Mimi Mausmeier) in den bezaubernden HappyCherries von Alles für Selbermacher, kombiniert mit Ringeljersey von Lillestoff...die Farben sind einfach traumhaft und genau passend zu unserem wunderschönen Sommer...




Stoffe: HappyCherries Alles für Selbermacher aus der Feder von Sari Ahokainen
Ringeljersey von Lillestoff
Schnitt: Leona von Farbenmix




...und wie ihr auf diesem Foto erkennen könnt, ist unsere Mimi Mausmeier neben der Pferdeliebe zur Zeit noch von einer anderen "Liebe" in den Bann gezogen: dem Loomfieber...
...das Rainbow Loom - Set war unser Geschenk zu ihrem wunderschönen Zeugnis und seitdem wird nur noch geloomt...

...und damit beteilige ich mich mal wieder beim Creadienstag und link your stuff bei Meertje...

...und die Leona ist natürlich auch ein Beitrag für Meitlisache...

...ich wünsche euch eine schöne Woche...