Montag, 24. Januar 2011

ENDLICH WIEDER SELBSTGEBACKENES!

Seit 2 Wochen habe ich endlich wieder eine Getreidemühle, nachdem mein alter Getreidemühlenaufsatz das "Zeitige" gesegnet hatte, habe ich erst einmal eine ganze Zeit ohne auskommen müssen. Ja - und nun steht sie hier: eine wunderschöne Holzmühle!
Ich habe sofort angefangen, meinen Getreidevorrat wieder aufzustocken und meine "alten" Backrezepte auszuprobieren und zu verfeinern. Die ganze Familie ist begeistert und will nur noch "Selbstgebackenes".
Ein Brotrezept gebe ich hiermit weiter. Es ist unkompliziert, schnell fertig und schmeckt wirklich gut:


Dinkel-Weizen-Brot mit Körnern

Backofen auf 250°C vorheizen.

1 Liter Wasser mit 1 Würfel Hefe in einer Schüssel auflösen

500g Weizen und 500g Dinkel fein mahlen und dazu geben,
danach 5 TL Salz, 2 TL Honig (oder Agavendicksaft oder Zuckerrübensirup) und 200g Quark dazu geben.

Zum Schluß 5 Tassen Körner (Sonnenblumenkerne, Hirse, Sojaschrot, Sesam, Nüsse, je nachdem, was man so mag, alles ist möglich) dazu geben.

Alles gut miteinander verkneten und in zwei kleine bzw. eine große gefettete Kastenform (die nehme ich lieber) geben.

Den Teig oben einritzen und 1 Std. bei 250°C backen. Ich stelle unten im Backofen immer eine feuerfeste Form mit kochendem Wasser, dann wird das Brot noch besser:-)


Viel Spaß beim Backen!

Sonntag, 23. Januar 2011

Kurzzeitwecker = Mangelware

Heute möchte ich einmal DANKE sagen, für einen Blog, den ich seit meiner Entdeckung der Bloggerwelt verfolge und genau zum richtigen Zeitpunkt zur Durchführung meiner guten Vorsätze gestartet ist:


Obwohl sicherlich auch viel "Altbekanntes" von der Ordnungshueterin aufgefrischt wird, hat es mich in den letzten 3 Wochen derart motiviert, dass ich mich von viel Ballast befreit habe und endlich meine neuen Ziele, nämlich einfach mehr meine kreative Seite auszuleben, besser verfolgen und erfüllen kann. Aber das scheint ja nicht nur mir zu ergehen. Ich lese den Blog der Ordnungshueterin seit dem 1.Tag und bin wirklich erstaunt, wie sprunghaft die Zahl der regelmäßigen Leser nach oben gestiegen ist. Toll, liebe Ordnungshueterin, dass du mit diesem Blog gestartet bist.

Sogar viele unserer Freunde außerhalb der Bloggerwelt schauen regelmäßig bei der Ordnungshueterin rein und es hat schon für viel Gesprächsstoff und gegenseitige Motivation gesorgt!
Die Ordnungshueterin hat unsere ganze Familie angesteckt und die Zahl 15 hat bei uns eine ganz neue Dimension bekommen. Vor allem ist unser Kurzzeitwecker ständig auf Wanderschaft! Ich hoffe sehr, dass ich Glück bei der Verlosung des Retro - Kurzzeitweckers bei der Ordnungshüterin habe :-)

So - und jetzt mal einige Beweise von uns:




Unser Sohn hat sich gleich eine größere Aufgabe vorgenommen. Lego - Kisten sortieren! Da wird er noch manches Mal den Kurzzeitwecker benötigen.






Ich hatte Glück! Bei dem Thema Schlafzimmer hatte ich nahezu nichts zu tun. Ich hatte bereits vor einiger Zeit in einem Buch gelesen, dass man das Schlafzimmer nicht zum Abstell-, Bügel- oder Mehrzweckraum entfremden soll, da es ja eigentlich für schönere Tätigkeiten zur Verfügung stehen soll (hier kann nun jeder selber seiner Fantasie freien Lauf lassen;-)). Für mich war es wichtig, eine Entspannungsoase als Rückzugsraum vom stressigen Alltag zu schaffen. Das sieht dann jetzt auszugsweise so aus:


Da ich ja nun frei hatte, habe ich mir unseren Mehrzweckraum (Büro-, Bügel-, Abstell- und Gästezimmer) und die Flohmarktkisten auf dem Dachboden vorgenommen.

Hier nur ein Teil des Ergebnisses:

Kleiderspende für die Kleiderkammer
Gewogen habe ich die Sachen nicht, aber ich bin SEHR VIEL Ballast losgeworden.

Ja - und das positive Ergebnis bei allem:

Mein weltallerbester  Ehemann hat mir endlich einen Näharbeitsplatz einrichten können, da nun ausreichend Platz da ist!

Ist das nicht Motivation?

Ich hoffe noch auf viele tolle Anregungen von der Ordnungshueterin.

Donnerstag, 20. Januar 2011

So, jetzt geht es los!

Gestern habe ich
  1. mir ein Karte inkl. Busfahrt für die Creativa in Dortmund gesichert und
  2. mich bei der Kunstschule im Packhaus in Brake für den Workshop von traumschnitt im April angemeldet.
Ich freue mich schon auf viele neue kreative Anregungen und Tipps.

Mittwoch, 19. Januar 2011

Kreative Beweise?

Kreativ bin ich schon sehr lange und vielseitig auf vielen Gebieten. Dies im einzelnen aufzuzählen, würde erst einmal den Rahmen sprengen. Von klein auf habe ich schon immer gerne gehäkelt und gestrickt. Dann kamen erst kleine Töpferarbeiten und Keramikfiguren, später größere getöpferte Gartensäulen hinzu. Im Prinzip habe ich schon viele Dinge im handwerklichen Bereich ausprobiert - nur die Malerei nicht. Warum gerade diese Kunst nicht, das erzähle ich mal zu einem späteren Zeitpunkt.
Vor ca. 10 Jahren habe ich mich entschlossen, meinen ersten Nähkurs mitzumachen, weil mich das Nähen schon immer fasziniert hat. Mein erstes Stück war eine rote Baumwollhose mit karierten Taschenaufnähern und passenden blauen Teddyfleecepullover für meinen damals knapp einjährigen Sohn. Ich war stolz wie Oskar auf meine ersten Werke und ab dem Zeitpunkt vom Nähfieber angesteckt. Leider gibt es keine Fotobeweise davon.Danach habe ich regelmäßig Nähkurse (eher der konservativen Art bei der Volkshochschule) mitgemacht, um erst einmal ein paar grundsätzliche Dinge zu erlernen, wie Reißverschlüsse einnähen, Knopflöcher und, und, und.
In der Zeit habe ich mich dann auch schon mal an kleinere Projekte gewagt, wie z. B.  Decken , Gardinen, Rollos, Kissen, ein Kleid für mich (nach Burda easy) u.v.m.
Als meine Tochter geboren wurde,  habe ich am liebsten für diese kleine Maus meine Nähmaschine gestartet. Davon gibt es auch Fotobeweise:


Hier eine Jacke nach einem Schnittmuster aus der Ottobre und
eine Fleece-Hängerchen nach RoosBizzkids in A-Form.


Da ich bis vor zwei Wochen nie auf die Idee gekommen wäre, meine Werke mal in einem Blog zu veröffentlichen, kann ich leider noch keine weiteren  "Beweise" vorlegen.
Ich habe mir aber fest vorgenommen, alles , was ich jetzt mache, nun mit der Kamera zu dokumentieren :-)

Dienstag, 18. Januar 2011

Die Sache mit dem Link!

Heute habe ich versucht einen Link zu der Verlosung "wunschbörse" regenbogenbuntes zu erstellen (siehe unten), aber irgendwie ist mir das noch nicht so gelungen, wie ich es mir vorgestellt habe. Sollte jemand für mich einen Tipp haben, bitte, bitte melden!

regenbogenbuntes: VERLOSUNG Wunschbörse

regenbogenbuntes: VERLOSUNG Wunschbörse

Montag, 17. Januar 2011

Aller Anfang ist schwer..., oder?

Heute schreibe ich meinen ersten Post und bin ein wenig nervös und überfordert. Mache ich alles richtig?
Lange habe ich überlegt, ob ich einen eigenen Blog erstelle. Nachdem ich nun einige Zeit in der Blogger-Welt als "unsichtbarer Zuschauer" mitgeschwommen bin und festgestellt habe, wieviele tolle Blogs in der virtuellen Welt mit Idealismus und Kreativität gepflegt und gestaltet werden, habe ich nun beschlossen, meine Kommentare nicht mehr anonym abzugeben.
Dann starte ich jetzt einfach mal....