Samstag, 31. Dezember 2011

...der Countdown läuft...


Ich wünsche euch allen ein gutes Jahr 2012. Mögen alle eure Wünsche in Erfüllung gehen. Mein Blog wird nun bald ein Jahr alt und ich freue mich, wieviele wunderbaren Menschen ich in der Bloggerwelt kennengelernt habe. Danke, dass ihr mich aufgenommen habt. Bleibt alle gesund und so einzigartig, wie ihr es jetzt seid!!!

Wir feiern dieses Jahr in einem reetgedeckten Ferienhaus kurz vor der dänischen Grenze den Jahresanfang 2012, sitzen am Kaminfeuer, genießen die Ruhe und Natur. Es ist einfach erholsam -  so habe ich es mir immer nach dem Weihnachtstrubel gewünscht. Jetzt genießen wir noch gemeinsam die letzte Stunde im Jahr 2011 und freuen uns darauf, was uns 2012 bescheren wird.



Donnerstag, 22. Dezember 2011

Wann fängt Weihnachten an?

Wenn der Schwache
dem Starken die Schwäche gibt,
wenn der Starke
die Kräfte des Schwachen liebt,
wenn der Habewas
mit dem Habenichts teilt,
wenn der Laute
bei dem Stummen verweilt
und begreift,
was der Stumme ihm sagen will,
wenn der Leise laut wird
und das Laute still,
wenn das Bedeutungsvolle
bedeutungslos,
das scheinbar Unwichtige
wichtig und groß,
wenn mitten im Dunkel
ein winziges Licht
Geborgenheit,
helles Leben verspricht,
und du zögerst nicht,
sondern du gehst
so wie du bist darauf zu,
dann,
ja, dann
fängt Weihnachten an.
 -Rolf Kreuzer-



Ein besinnliches Weihnachtsfest 
und 
ein gutes neues Jahr 2012 

wünscht euch allen



P.S. Heute war der letzte Schultag in diesem Jahr und ich bin jetzt ganz in Weihnachtsvorbereitungen eingespannt. Am 23.12. startet unsere traditionelle Nachbarweihnachtsfeier bei Punsch und schönen Geschichten und Liedern. Ja - und dann ist für uns Weihnachten. Da wir nach den Feiertagen eine Woche Urlaub machen, verabschiede ich mich für dieses Jahr aus der Bloggerwelt und freue mich schon auf 2012 mit euch allen zusammen. 

Montag, 19. Dezember 2011

ENDSPURT!



Da waren wir am Wochenende und wir haben es richtig genossen!
Doch jetzt ist Endpsurt angesagt. Weil mir nun das Wochenende für andere wichtige Dinge fehlte, muss ich mich ab heute ranhalten, damit ich meine letzten Weihnachts-Vorbereitungen noch rechtzeitig schaffe!

Einen schönen Wochenanfang wünscht


PSSST - nur noch 6 Tage!!!!

Donnerstag, 15. Dezember 2011

BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT...#24


ist das heutige Thema bei
"beauty is where you find it"
und es ist für dieses Jahr auch das letzte Thema.

Daher möchte ich heute als erstes ein riesengroßes "Dankeschön" an die einzigartige Nic von Luzia Pimpinella sagen. Ohne diese tolle Aktion wäre die "Bloggerei" ein wenig grauer gewesen. ..und ich persönlich habe durch die Themenvorgaben gelernt, einfach auch mal mit einem anderen Blick durch die Kameralinse zu schauen. das hat unheimlich viel Spaß gemacht und ich freue mich schon darauf, wenn es 2012 heißt



So - und jetzt kommen meine Impressionen zum heutigen Thema
"adventLiebe"
 "advent LOVE"

Für mich gehören zum Advent vor allem Lichter

Unser Tannenbaum steht bereits mit Lichtern im Wohnzimmer und strahlt jetzt schon eine weihnachtliche Stimmung aus. Da am 23.12. immer alle Nachbarn bei Punsch und Keksen in unser Haus zusammenkommen, schmücken wir den Baum schon etwas früher. Es werden Weihnachtsgeschichten vorgelesen und gemeinsam gesungen - und es schwebt eine besondere Weihnachtsstimmung durch unser Haus.


Weitere Eindrücke zur 
findet ihr hier.

Genießt die adventliche Stimmung!


Mittwoch, 14. Dezember 2011

Me Made Mittwoch #49 oder FLORAbella on shopping tour

Ja - gestern abend ganz spät habe ich es geschafft! Wir fahren am Wochenende nach Hamburg und ich brauchte gaaaaanz dringend eine neue Tasche, in der fürs Shopping viel reinpasst.

Eine Florabella ist es geworden:




Schnitt: FLORAbella von Jolijou, Farbenmix


So, jetzt muss ich nur noch den Göttergatten mit dickem Portemonaie einstecken und die Hamburg-Tour kann nur klasse werden!!!!
Ach, da fällt mir ein: Wer noch ultimative Tipps für Samstag nachmittag und Sonntag vormittag in Hamburg hat - bitte, bitte mir noch schnell mitteilen.

Da es diesmal eine Tasche für mich geworden ist, konnte ich sogar das erste Mal an der tollen Me Made Mittwoch-Aktion teilnehmen, wo sie doch jetzt auch erstmal in die Weihnachtspause geht.
Ganz viele andere MMM-Teilnehmer könnt ihr hier auf dem wunderschönen Blog von Catherine entdecken.

...und für 2012 nehme ich mir vor, häufiger bei MMM mitzumachen.




Freitag, 9. Dezember 2011

"Schräger Vogel sucht ein Zuhause!"...



...mit diesem auffälligen Zettel und schrägen Vogel stand heute eine liebe Freundin von mir bei Sturm und Schneeregen vor der Tür...

... eine Riesen-Überraschung für mich...
...natürlich konnte ich den Pinguin-Augen nicht widerstehen und habe sofort mein Zuhause angeboten...

...er darf jetzt dauerhaft hier wohnen...
..und ich freu mich riesig darüber, denn so bin ich mir nun sicher, dass meine Tasche auch das richtige Zuhause gefunden hat...

...mit solch einen tollen Tausch hätte ich nie gerechnet...


Einen schönen 3. Advent wünscht 
eine glückselig lächelnde 

Donnerstag, 8. Dezember 2011

BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT...#23



das heutige Thema bei der genialen Nic von Luzia Pimpinella

Ja - und wie sie es zum heutigen Thema geschrieben hat: 

Im letzten Jahr hatten wir um diese Zeit bereits eine weiße Pracht in der nordeutschen Tiefebene. Leider müssen wir zurzeit eher mit norddeutschen Schmuddelwetter 
kämpfen, so dass es bei mir mehr grau - in - grau Fotos gibt als wunderschöne weisse Impressionen. Ich habe daher auf mein Archiv vom letzten Jahr zurückgegriffen.










Wir haben ja noch ein wenig Zeit - und ich gebe die Hoffnung auf weisse Weihnacht nicht auf!

Ganz viele weiße Eindrücke könnt ihr hier sehen. 


So, ich muss jetzt die letzten Vorbereitungen für die Feiertage abschließen (ich habe mir extra zwei Tage frei genommen!!!). Wie jedes Jahr habe ich mit den Kiddies Fotos für unsere Weihnachtskarten gemacht. Das ist immer ein Riesenspass. Ein paar Eindrücke von unseren Fotosessions der letzten Jahre - in weiss (naja: mehr schwarz-weiss) - passend zum heutigen Thema seht ihr hier:



Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht euch allen

Montag, 5. Dezember 2011

PSST! - lieber Nikolaus - du darfst jetzt kommen!

Mein Göttergatte und ich sind gerade von unserem montäglichen Tanztraining nach Hause gekommen und was mussten wir da im Flur entdecken:


Unsere beiden Süßen haben für alle Familienmitglieder (auch für das Vierbeinige:-)) Schuhe geputzt, mit Schildern versehen, damit der Nikolaus auch gleich alles richtig finden kann,  - und Wunschzettel für den Weihnachtsmann vorbereitet. Sogar unser Fellwürstchen Bruno kann schreiben und hat Wünsche fürs Fest.



Damit der Nikolaus auch gut gestärkt mit seinem Esel weiter reisen kann, wurde auch ans leibliche Wohl gedacht: selbstgebackene Kekse, eine Karotte und natürlich ein Glas Milch.

Na - da bin ich mal gespannt, ob er heute Nacht den Weg zu uns findet.


Heute nachmittag haben wir noch ein kleine hübsche Bastelei gemacht. Bei meiner letzten Farbenmix-Bestellung habe ich mir dieses Paketband mitbestellt und damit wurden heute ein paar Gläser geschmückt.




Richtig gemütlich war es mit den Lichtern und bei einer Tasse Tee machte unserem Großen das Latein lernen (morgen schreibt er eine Arbeit) umso mehr Spass:-)


Eine geheimnisvolle Nikolausnacht wünscht allen
 

Sonntag, 4. Dezember 2011

Wo ist der Zauber der Weihnacht? oder Gibt es den Weihnachtsmann?



Gerade dieses Jahr fragte ich mich dies schon häufig. Aber zur Geschichte: Unsere Mimi Mausmeier, gerade im September 8 Jahre alt geworden, geht in die 3. Klasse und ihr könnt euch nun sicherlich denken, worauf hinaus möchte.

Seit ca. 3 Wochen bettelt sie um ein Foto unseres Weihnachtsmannes, der uns regelmäßig besucht hat, aber nun leider nicht mehr kommen kann, wie ich hier berichtet habe. Ihre Mitschüler haben erzählt, dass es den Weihnachtsmann gar nicht gibt und sie wollte nun durch dieses Foto beweisen, dass es ihn doch gibt. Unsere Mimi Mausmeier ist ein verträumtes feenhaftes (und das meine ich nicht körperlich!) Wesen, welches mit beiden Beinen fest im Leben steht, aber sich einfach ein wenig der zauberhaften Dinge bewahren möchte, die man nicht einfach mit Worten und Tatsachen erklären kann. Es gibt so viele Dinge in unserem Leben, die wir nicht erklären können. Warum müssen in Afrika so viele Menschen hungern, warum geschieht so ein schreckliches Erdbeben in Japan, warum verlassen uns Menschen für immer…? Ja und warum soll es den Weihnachtsmann nicht geben? Meine Antwort auf die Frage von Mimi Mausmeier, ob es den Weihnachtsmann wirklich gibt, ist dann so ausgefallen: „Mäusespatz, es gibt Menschen, die nicht an den Weihnachtsmann glauben und es gibt eben auch diejenigen, die an ihm glauben, obwohl sie ihn noch nie persönlich gesehen haben – das ist so wie mit Gott. Jeder soll für sich selber entscheiden, ob er glauben möchte oder nicht.“



Nicht, dass ihr nun denkt, ich versperre meinen Blick vor der Realität des Lebens! Ganz im Gegenteil: Ich bin ein großer Skeptiker und Zweifler! Dennoch bin ich der Meinung, dass es Dinge im Leben gibt, die man nicht erklären kann und will. Manche nennen es auch Schicksal! Ich bin der Meinung, dass manchmal noch viel mehr dahinter steckt.



Nur ein Beispiel:

Vor sehr vielen Jahren, als es unsere wunderbaren Kinder noch nicht gab, waren meine Göttergatte und ich nach Weihnachten auf dem Weg ins Erzgebirge zu ganz lieben Freunden, um mit diesen Silvester zu feiern. Eine ganz lange Strecke sind wir sozusagen mit immer denselben Autos in Kolonne gefahren. Nach einiger Zeit bat ich meinen Göttergatten, doch einfach mal von der Autobahn runter zu fahren, da ich das Bedürfnis hatte, mal frische Luft zu schnappen und einen Kaffee zu trinken. Wir haben in Ruhe eine ausgiebige Pause gemacht und sind danach frisch weitergefahren. Inzwischen hatte das Wetter umgeschlagen und es wurde zeitweise sehr glatt auf der Straße. Ca. 50 km weiter mussten wir auf der Autobahn an einem fürchterlichen Massenunfall wegen plötzlich auftretendem Glatteis vorbeifahren, mein Herz klopft mir immer bis zum Hals, wenn wir so etwas unterwegs erleben und ich schon von weitem Blaulichter entdecke. Es war einfach schrecklich. Mehrere Autos waren ineinander gefahren, Gepäckstücke, Decken, Kleidung uvm. lag auf der Straße. Ob es Verletzte oder sogar Tote gab, wissen wir bis heute nicht (ich hoffe es nicht!). Als wir durch die Polizei an der Unfallstelle vorbei gewunken worden sind, mussten wir feststellen, dass viele Autos an dem Unfall beteiligt waren, mit denen wir vor unserer Pause in Kolonne gefahren sind.



Für mich war dies ein Wendepunkt in meinem Leben, ich kann nicht alles mit Tatsachen erklären, sondern es gibt Dinge, die sind einfach so und brauchen keinen Grund oder Beweis!

Ich bin dankbar für die vielen schönen Begebenheiten, die ich bisher erleben durfte – und auch für schicksalhafte Begebenheiten, die mich stark gemacht haben. Gerade deswegen finde ich es wichtig, auch einmal an den Zauber zu glauben, um dem Alltag und den täglichen Pflichten zu entfliehen.

Man könnte noch soviel zu diesem Zauber schreiben….

Warum lebe ich hier? Warum habe ich ausgerechnet meinen Göttergatten kennengelernt? Warum wurden uns zwei wunderbare Kinder geschenkt? Warum…?



Ja – warum soll man in dieser Zeit nicht an den Weihnachtsmann glauben?



In solchen Momenten muss ich immer an die Geschichte von Virginia O´Hanlon denken, die als 8jährige im September 1897 an die New York Sun geschrieben hat: „Gibt es den Weihnachtsmann?“

Die Antwort könnt ihr hier lesen.



Wir haben heute morgen zum 2.Advent diese Geschichte gelesen. …und auch wenn sie schon sehr alt ist, hat sie meiner Meinung nach nichts an Aktualität verloren.



Einen schönen 2. Advent wünscht






Donnerstag, 1. Dezember 2011

BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT...#2"


ist das Thema diese Woche bei der einzigartigen Nic von Luzia Pimpinella
und damit wird auch die letzte Runde in diesem Jahr eingeleitet



NASCHWERK - sweet treats - 

ist für mich immer eine kalorienreiche Herausforderung zu Weihnachten, da ich mir eigentlich die Schoki auch direkt auf die Hüften schnallen kann. Überall die leckeren süßen Dinger, denen man in der  Weihnachtszeit einfach nicht ausweichen kann...
 ...ein Blick und die Pölsterchen wachsen...
Ja - und bei dem Vorweihnachststress mit backen, basteln, nähen, Geschenke einkaufen, Weihnachstfeiermarathon neben dem normalen Alltagswahnsinn ist Nervennahrung auch noch besonders wichtig.
Ich versuche - ganz ehrlich - dann auch mal auf gesundes Naschwerk zurückzugreifen, aber manchmal reicht es nicht für die Nervenberuhigung!!!
Wir werden ja nach Weihnachten sehen , ob der eiserne Wille stärker war *zwinker*
...ansonsten waren das eben die fiesen Kalorien, die nachts heimlich meine Kleidung enger genäht haben...


...und jetzt werde ich mir hier noch die schönen anderen Naschwerke anschauen (das hat ja bekanntlich keine "körperlichen Auswirkungen")...

Viel Spaß beim Naschen wünscht


Mittwoch, 30. November 2011

...bucket and roll... Adventskalender

Gestern habe ich mich in Nacht- und Nebelaktion um den Adventskalender unserer Mimi Mausmeier gekümmert, die schon langsam zweifelte, ob sie überhaupt einen bekommt. Unser Großer hat eine ganz fleißige Patentante, die ihm jedes Jahr den Adventskalender befüllt. Ja - und nun hängen sie von unserer Decke und warten darauf, dass das 1.Teilchen gesichtet werden darf.




 






Eimerchen für Eimerchen wurde für Mimi Mausmeier mit allerlei Schönem gefüllt und dann an einem Holzgestell an die Decke gehangen.



...und der Große darf jeden Tag einen Schieber bewegen und eine kleine Überraschung poltert durch die Rolle in den Sternenkorb. Das macht besonders viel Spass an den letzten Tagen :-)








Auch dieser Adventskalender hängt von der Decke - eine wunderbarer Blickfang in der Vorweihnachtszeit.

Einen schönen ersten Dezember wünscht


Dienstag, 29. November 2011

CREADIENSTAG #008 - Wichtelgeschenk

Heute gibt es auch einmal einen Beitrag für den CREADIENSTAG von mir. Wie einige bereits hier gesehen haben, musste ich für unseren Großen eine "Starwars" - Hülle für seinen Taschenrechner zaubern.

Die Idee haben wir gleich erweitert für ein Wichtelgeschenk, welches unser Großer für eine Mitschülerin in seiner Klasse vorbereiten sollte. Seine Klasse macht immer einen Adventskalender, wofür jede/r ein Überraschungsgeschenk für einen Mitschüler vorbereiten muss. Unser Großer muss diesmal ein Mädchen beschenken und da seine Taschenrechner-Hülle gerade bei den Mädels in der Klasse so gut angekommen ist, haben wir nun eine "Mädels"-Version genäht. Die Tasche wurde noch zusätzlich mit einem Trageriemen versehen, der jederzeit mit 2 Kamsnaps  abgenommen werden kann. So ist die Tasche vielseitig verwendbar, zum einen als Taschenrechner - Hülle und zum anderen als kleine Handtasche. 






Gefüllt mit einer Schokolade kommt sie jetzt in den großen Weihnachtssack im Klassenzimmer. Hoffentlich freut sich die Beschenkte.



P.S. Wer alles noch so wunderschöne kreative Ideen für den Creadienstag hatte, könnt ihr hier sehen.