Donnerstag, 8. Februar 2018

Rums #06/2018 ...wo ist nur die Routine?...

...vieles hat sich im letzten halben Jahr in meinem Leben geändert...
...vor allem die Alltagsroutine ist eine ganz andere geworden, da ich nun viele Dinge alleine trage und dafür die Verantwortung habe...ein "Glück im Unglück" war in diesem Moment, dass ich zurzeit aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeite, denn ich hätte teilweise nicht gewusst, wie ich alles zeitlich hätte bewältigen können, was erledigt werden musste...ganz langsam ist aber eine neue Alltagsroutine bei uns eingekehrt...Mimi M. und ich sind ja seit Oktober nur noch zu zweit, weil der Große in einer anderen Stadt studiert und nur noch ab und an am Wochenende nach Hause kommt...viel geholfen hat mir dabei ein Wochenplaner, in dem ich Sonntagabends immer alle Dinge und Termine aufliste, die für die darauffolgende Woche erledigt werden müssen...

...mittlerweile habe ich mich größtenteils an diese neue Alltagsroutine gewöhnt und habe sogar wieder Zeit, mehr Dinge für mich zu machen, wie diese neuen Outfits, die ich mir genäht habe...








...und dafür habe ich sogar neue Schnitte ausprobiert, die mir sehr gut gefallen und garantiert nun noch öfters umgesetzt werden...



...das Löwenshirt ist mittlerweile zu meinem Lieblingsshirt avanciert und ich muss höllisch aufpassen, dass Mimi M. es nicht entwendet ;-)...

...leider gibt es den momentan nicht in diesem tollen Blau bei Alles für Selbermacher*, aber dafür noch in weiteren tollen Farben wie z. B. in grün...

...und meine anderen Shirts mag ich natürlich auch ;-)...

...wie den Painted Dots...


...oder den Boho Romance aus der Feder von Nikiko, der momentan leider ausverkauft ist...


...das Shirt ist nach einem Schnitt aus der Ottobre design 05/2015 entstanden, welches ich als erstes bei Jana von Simply January entdeckt habe und feststellen musste, dass ich die Ottobre schon lange in meinem Bestand hatte, aber wohl erst eine weitere Anregung brauchte, um den Schnitt umzusetzen...Jana ;-* ich winke mal kräftig in deine Richtung...

...passend dazu habe ich mir aus Jeans einen Rock nach dem Schnitt Frau Lilia von Hedi näht* mit kleiner Abänderung genäht...statt der Kräuselung vorne habe ich eine Kellerfalte gemacht, was mir ausgesprochen gut gefällt...

...und so entstehen hier nach und nach neue Kleidungsstücke, mit dem ich meinen Kleiderschrank auffüllen kann...da ist bei mir schon wieder ein wenig Routine eingetreten...nur mit dem Bloggen (und Fotos machen) hapert es noch, deswegen gab es jetzt auch eine etwas größere Pause auf dem Blog...

...in meiner neuen Alltagsroutine ist mir wichtig ist, meine Aufgaben nicht unter Stress sondern mit Freude zu erledigen und dabei mehr auf mich zu achten und damit ist dieser Post nun eine Woche später online wie geplant, da ich in der letzten Woche lieber die Zeit in Hamburg mit meiner Tochter genießen wollte, statt hier unter Zeitdruck einen Beitrag zu schreiben<3...


...habt eine schöne Woche, genießt das Wetter (hier scheint zur Abwechslung mal kräftig die Sonne bei bitterkalten Temperaturen) und achtet auf euch und eure Alltagsroutine...







Stoffe:

Kombistoffe von Aktivstoffe

Jeans für den Rock vom Stoffmarkt


Schnitte:
Shirt aus der Ottobre design 05/2015




verlinkt:




Donnerstag, 18. Januar 2018

Rums #03/2018...back to the roots...

...DANKE <3...
...für eure wundervollen und Mut machenden Kommentare...sie waren wie eine warme Umarmung für mich...
...ich versuche euch allen noch persönlich zu antworten, aber irgendwie streikt meine Technik momentan an der Antwortfunktion bei Google (besonders wichtig bei allen Kommentaren, die keine Email hinterlegt habe) und daran, dass in den ersten zwei Wochen hier wahnsinnig viel passiert ist, von dem ich euch noch zum Teil berichten werde...

...eines meiner wichtigsten Entscheidungen nach der Trennung von meinem Mann war, mich selber zu finden...insbesondere Dinge wieder zu finden, die lange schlummerten, weil wir diese nicht gemeinsam gemacht haben...

...in einer Partnerschaft nimmt man sich ja immer in einem Teil zurück, wenn man weiß, dass der Partner daran kein Interesse hat und es einfach nicht mag...das gab es natürlich auch bei uns...bei mir war es die Musik...ich habe früher, in der Zeit ohne meinem Exmann viel Musik gemacht...meine Schul- und Freizeit war geprägt davon...und in Stresssituationen hat mir die Musik geholfen, wieder runter zukommen...während der Abiphase habe ich z. B. stundenlang Etüden auf der Geige gespielt, um einfach nicht immer an die Prüfungen zu denken...

...ich kann nur sagen, meine Violine erlebt zur Zeit ein Revival...sobald ich spiele, fühle ich mich gut...

..darüber hinaus habe ich wieder mit dem Tanzen angefangen...ich wollte immer einen Tango Argentino Kurs machen und wie es so das Schicksal wollte, habe ich einen passenden Tanzpartner gefunden, der das auch gerne wollte...Tanzen macht mich glücklich und ich bin jedes Mal gut gelaunt, wenn ich von der Tanzstunde nach Hause komme...




...natürlich gehört auch meine Kreativität zu den Dingen, die ich eher alleine ausgelebt habe, aber in der anfänglichen Zeit nach der Trennung war ich nicht in der Lage zu nähen...mein Nähzimmer ist regelrecht verwaist, ich konnte dort oben nicht alleine sitzen, weil mich das Nähen nicht abgelenkt hat, sondern eher zum Grübeln gebracht hat, was eher belastend war als befreiend...

...erst als Nadine von Alles für Selbermacher* uns im Probenähteam erzählte, dass nun Bine Brändle Stoffe designed und diese bei ihr produzieren lässt, war das Eis gebrochen...ihr glaubt gar nicht, wie begeistert ich von den erste Bilder ihrer Stoffdesigns war...leider hat hier in meinem Umfeld keiner etwas mit meiner Begeisterung anfangen können, weil sie alle Bine Brändle nicht kannten...für mich vollkommen unverständlich...ich bin absoluter Bine Brändle- Fan und habe sie mit ihrer Kreativität bereits bewundert, als der Bereich Social Media noch gar nicht so ausgebaut war wie jetzt und sie im Fernsehen Bastelsendungen gemacht hat...diese fröhlich bunten Sachen und ihr Haus...einfach traumhaft...und wenn ich sie jetzt bei Instagram sehe: so ein netter Mensch voller Ideen und Kreativität...



...ja Bine Brändle hat mich aus meinen Nähtief herausgeholt und ich habe tatsächlich wieder angefangen, für mich zu nähen...



...alle Designs die ich von ihr vernähen durfte, habe ich nur für mich vernäht und dafür das legere Shirt, Model 1 aus dem Buch "Jersey nähen - Easy Basics" von Julia Korff als Grundlage für alle drei Shirts genommen, nur jedes mal ein wenig durch andere Bündchen oder Abschlüsse verändert...



...ja und da ich nun in der Regel alle meine Fotos von mir selber machen muss (die Fotos am Wasser hat mein Großer gemacht!), zeige ich euch hier als erstes meine Outtakes als Collage...ich habe fest gestellt, dass ich einfach mehr Faxen machen muss, dann werden die Fotos auch was ;-)...mal schauen, wie weit das noch ausbaufähig ist!...

...die Designs von Bine Brändle sind auf Sommersweat gedruckt und lassen sich wahnsinnig angenehm tragen...am Rand waren noch Musterstreifen, die ich auf jedem Shirt noch irgendwie unterbringen musste, weil es einfach zu schade gewesen wäre, sie nicht zu verarbeiten...





...ich liebe meine Shirts <3 und trage sie wahnsinnig gerne, obwohl ich ansonsten eigentlich eher der "Unbunt"-Träger bin...

Stoffe:

Bündchen:
...aus meinem Stoffvorrat...

Schnitt:


verlinkt:


...und mit diesem Beitrag ist auch der Bann wieder gebrochen,an Rums teilzunehmen...

...habt alle einen schönen Donnerstag und startet gut und langsam ins Wochenende...



Freitag, 12. Januar 2018

...aus WiWi your best friend wird Die Nischenkönigin....

...mir fällt es nicht leicht, aus meinem Blogschlaf zu erwachen, aber einmal muss ja der Zeitpunkt kommen, hier ein wenig Leben einzuhauchen...wie viel das wird, weiß ich noch nicht, aber dass sich einiges ändern wird, steht fest...

...und das hängt ganz entscheidend damit zusammen, dass sich am 18.08.2017 mein Leben völlig verändert hat, weil ich seit dem alleine mit meinem Großen und der Mimi M. lebe...
...mein Ex-Mann, der mal mein über alles geliebter Mann war, hat sich an diesem Tag entschieden, sich mit einer Endgültigkeit zu trennen, die man vorher nicht erahnen konnte und mich zunächst in einem großen Schock und einer Trauer überrannt hat, wie ich es noch nie in meinem Leben erlebt habe...

...ich möchte über diese Zeit hier nicht berichten, denn das ist zu privat, um hier eine Stelle im öffentlichen Blog zu bekommen...

...nur so viel...ich habe für mich einen Weg gefunden, stark aus diesem Erlebnis heraus zu kommen und mit meinen beiden Kindern in eine gute Zukunft zu schauen...auch wenn viele Veränderungen auf uns zugekommen sind und zukommen werden, hat das Erlebte uns enger zusammengeschweißt, mir gezeigt, was für wundervolle Menschen ich an meiner Seite habe und wie sehr ich in meinem Umkreis geschätzt werde...

...ich fühle mich mittlerweile wie aus einem Dornröschenschlaf erwacht und erkenne plötzlich wieder meine Stärken, die lange geschlummert haben (und natürlich auch meine Schwächen, die gerade eine Ruhepause einlegen ;-))...natürlich gibt es auch Phasen, die nicht so schön sind, aber wichtig ist, in dem Moment zu wissen, wie stark man wirklich sein kann, das Krönchen zu richten und weiter zu machen...

...das ist nun auch der Grund, warum ich aus dem Blogschlaf erwache und hier einige gravierende Veränderungen vornehme...

...eines der wichtigsten Dinge ist mein Blogname..."WiWi your best friend" wird es nicht mehr geben, dafür kommt "Die Nischenkönigin"...

...ich brauche diese Veränderung, um mich neu zu definieren...denn ich bin nicht mehr der Mensch vor dem 18.08.2017...ich bin nun Sandra "Die Nischenkönigin", die erkennt, was sie möchte, wie sie es umsetzt, wo ihre Stärken und Schwächen liegen...die einfach ICH sein möchte...


...mit dieser Einstellung werde ich den neuen Weg in 2018 finden und gehen, die Stolpersteine meistern und die schönen Augenblicke genießen...

...und genau das gleiche wünsche ich mir für euch... ich drücke euch und freue mich auf einen gemeinsamen Start in das Jahr 2018...



Mittwoch, 2. August 2017

...Flamingos sind die neuen Einhörner...for men...

...ja ihr lest richtig...
...Flamingos for men...

...meiner Großer hat doch tatsächlich meinen Flamingojersey haben wollen...

...und so gab es für ihn noch ein T-Shirt nach dem Schnittmuster Föhr...

...und soll ich euch was verraten?...dieses mag ich am liebsten an ihm...



...ja - und mit dem Fotografieren üben wir noch...ich durfte nur schnell hinten im Garten an der Hauswand welche machen, immer in der gleichen Haltung ;-)...aber ich bin ja froh, dass ich sie überhaupt zeigen darf (naja, ich habe ihm ja auch gesagt, dass er die Shirts nur bekommt, wenn ich Fotos bekomme)...

...und was meint ihr?...Flamingos for men?...



Schnitt:

Stoffe:


verlinkt:

AfterWorkSewing


Teens*Point

...habt eine schöne Wochenmitte...(nur noch einen Tag bis zum Schulanfang ;-)


Dienstag, 1. August 2017

For Men...Schnittmuster reloaded...

...eigentlich wollte ich die letzten Wochen was ganz anderes nähen, aber es kam mal wieder ganz anders...

...mein Großer ist ja nun nach Abitur noch in der "Chillphase"...obwohl ganz so stimmt das auch nicht...er jobt nebenbei und trifft sich viel mit seinen Freunden, von denen einige ab August bereits neuen Verpflichtungen nachgehen werden, so dass sie beschlossen haben, so lange alle noch hier sind, sich regelmäßig bei einem gemeinsamen selbst gemachten Essen zu treffen...

...er hat super nette Freunde...Jungs wie Mädels, die sich auch hier regelmäßig treffen...und wir geben dann gerne den Kochlöffel in der Küche ab, denn in der Regel profitieren wir anschließend von leckeren Gerichten...bei einem der letzten Treffen bei uns ist mir ein T-Shirt von einem Freund vom Großen aufgefallen...ein V-Ausschnitt T-Shirt im pastelligen Monstera-Design...einfach nur cool...

...das habe ich meinem Großen erzählt und der meinte, so eines würde er auch sofort tragen...ehrlich?...ich dachte, ich traue meinen Ohren nicht, denn mein Großer ist ja ansonsten in seinem Kleidugsstil eher konservativer, so Richtung dunkle Jeans und blau-kariertes Hemd...

...na, und was macht bei solchen Aussagen eine nähende Mutter?...sie lockt ihren Sohn ins Nähzimmer und zeigt ihm "ausgefallene" Jerseys mit der Hoffnung, dass ich die für ihn vernähen darf...

...spontan hat er sich für zwei tolle Designs entschieden, die ich eigentlich für mich vernähen wollte, aber was soll's, so habe ich einen Grund neue zu kaufen ;-)

...als Schnittmuster habe ich wieder Föhr von Schnittreif genommen...dieser Schnitt hat sich einfach bei meinen Männer bewährt und was gut sitzt, wird dann auch nicht geändert, warum auch!...




...dieses Mal habe ich Föhr mit V-Ausschnitt genäht und die Schulterpatten in unifarbenen Jersey abgesetzt...ich finde es klasse und mein Sohn mag es anscheinend auch sehr, denn es wurde angezogen und nicht wieder hergegeben... 

...kaum war das erste T-Shirt fertig, stand mein Mann vor mir und forderte auch genau so eins...naja "genau so" gibt es hier nicht, aber ähnlich ist es geworden und ich bin ehrlich gesagt erstaunt, wie klasse die Jerseys aus der Serie "on the open sea" von Lila Lotta doch den Männern stehen...



...im tollen herzoglichen Ambiente sind die Fotos von meinem Mann entstanden...eigentlich wäre mir ja ein Strand lieber gewesen, aber obwohl wir nicht weit von der Nordsee entfernt wohnen, spielt das Wetter leider momentan nicht so mit, das Nass kommt eher von oben und dann auch immer sehr kräftig!!!!...eine kurze regenfreie Phase haben wir dann ausgenutzt, um in unserem wundervollen Ort die Bilder zu machen...eigentlich war es so, dass mein Mann Fotos von mir und einem neuen Stück aus dem Probenähen machen sollte, aber dafür muss ich ihm immer vorher die Kamera einstellen und dabei fotografiere ich ihn so halb "unwissend", denn die Fotos werden meistens am besten ;-)...


...hinten gab es sogar noch ein Label mit SnapPap...der Fisch ziert auch die T-Shirts von meinem Sohn, aber nicht hinten im Rücken sondern unten am Bündchen...ich finde, das wertet die T-Shirts noch mehr auf...


...Fazit von allem: ich durfte endlich nach langer Zeit wieder für die Männer nähen, was ich immer gerne mache, denn ich freue mich rieisg, dass sie selbst Genähtes einfordern...und gleichzeitig positiver Nebeneffekt: meine Stoffberge sind wieder etwas kleiner und machen Platz für Neues..

...und wer jetzt aufmerksam mitgelesen hat, wird merken, dass ich ein T-Shirt von meinem Großen noch nicht gezeigt habe, das mache ich in einem Extrapost, denn das ist einfach der Knaller geworden...also wartet ab ;-)



Schnitt:

Stoffe:

Label:

verlinkt:
HoT Handmade on Tuesday
DienstagsDinge
linkyourstuff - Meertje


Teens*Point


..habt einen wundervollen Dienstag...bei uns ist Endspurt - in 2 Tagen fängt wieder die Schule an...6 Wochen Ferien sind dann schon wieder geschafft, aber irgendwie freue ich mich auch ein bisschen wieder auf den Alltag...



Donnerstag, 27. Juli 2017

...Flamingos sind die neuen Einhörner... Rums #30/2017

...und ich bin froh darüber...
...dieser Einhornwahn geht mir die letzte Zeit hier ziemlich auf den "Regenbogen"...das ist so wie mit Filly-Pferden oder diesen Stofftierchen mit ihren Glubschaugen...ich kann denen nicht viel abgewinnen...aber bei den Einhörner fand ich es jetzt schon besonders heftig...alle sind auf den Zug aufgesprungen...Spielzeug-, Bekleidungs- und sogar die Lebensmittelindustrie...dieser Einhornlikör hat mir echt den Rest geben...naja...vielleicht hat es aber eher daran gelegen, dass ich im Grunde keinen sahnigen Likör trinke ;-)...

...Flamingos mag ich viel lieber...es sind bestimmt keine wunderschönen Vögel, aber das mag ich gerade an ihnen...sie haben nicht unbedingt die idealen Proportionen und einen krummen Schnabel, dafür fallen sie mit ihrem wunderschönen intensiven rosa Gefieder auf...reale Tiere, die uns zeigen, das eben nicht alles perfekt sein muss...

---als ich den neuen Sommersweat "Chevron Flamingos" by Abby and Me von Alles für Selbermacher* entdeckt habe, war ich gleich angetan...die Farben und das Muster waren genau meins...

...und ich hatte auch gleich einen Schnitt im Kopf...ein Shirt, was ich in einem Film von Inga Lindstöm entdeckt hatte...*räusper* eigentlich schaue ich solche Filme sonst gar nicht, aber wie es der Zufall so wollte, um die Zeit zu überbrücken, bis mein Mann und ich gemeinsam einen Krimi streamen konnten (der Mann war noch laufen), habe ich ein wenig rumgezappt und bin bei Inga Lindström in Schweden hängen geblieben ...dort trug eine Frau (die Mutter der Hauprdarstellerin) ein Oversize-Shirt mit weitem Rückenausshnitt und Saumabschlüssen am Vorder- und Rückenteil in Bögen...in blau mit weißen Bündchen...das gefiel mir und ich musste es unebedingt nachmachen...der Flamingo-Sommersweat kam dafür genau richig...


...als Grundlage für den veränderten Schnitt habe ich "Just another tee" von schneidernmeistern genommen und dann den Halsausschnitt und Saumabschlüsse nach meinen Vorstellungen angepasst...




...die Bündchen habe ich links auf links angenäht, so sie es aus, als wenn ich die Bündchen gecovert hätte...so was mag ich sehr...und da ich keine Cover habe, ist diese Methode ein gute Alternative...


...am Halsausschnitt habe ich noch zwei farblich passende Ösen angebracht...eine kleine Spielerei, aber ich mag es...




...und so ist mein "schwedisches Filmshirt" für mich perfekt...und was denkt ihr?...sind Flamigos die neuen Einhörner?...


Stoff: 
Sommersweat Chevron Flamingos by Abby and Me von Alles für Selbermacher* (leider momentan ausverkauft, aber es gibt noch andere tolle Flamingos)

Schnitt:

Zubehör:
Ösen von Snaply

verlinkt:


...habt einen schönen Donnerstag...
...bei uns startet in einer Woche schon wieder der Schulalltag *puhh*...aber dieses Mal nur noch für ein Kind ;-)...

Mittwoch, 28. Juni 2017

...Marisol im Countrystyle... Rums #26/2017

...die Zeit rennt hier...
...nein sie rast nur so in Lichtgeschwindigkeit...so kommt es mir zumindest vor...

...das Konzert mit meiner Mimi M. an der Schule, die Abiturentlassungsfeier, der Abiball des Großen und nun am Sonntag der 18. Geburtstag unseres Großen...

...nicht nur, dass die letzten 4 Wochen rasend an uns vorbei geflitzt sind, auch die letzten 18 Jahre sind gefühlt nur 5 Jahre lang gewesen...einfach unfassbar, dass unser kleines süßes Baby, das auf dem Unterarm meines Mannes passte, nun fast so groß wie sein Vater ist und zielstrebig seine Zukunft in die Hand nimmt...wir müssen uns daran gewöhnen, dass wir nicht mehr in allem beteiligt werden, aber hoffen sehr, dass wir nicht vergessen werden;-)...

...am Sonntag hatten wir eine wunderschöne Familienfeier, um den 18. Geburtstag und 
das Abitur des Großen mit den Großeltern, Paten, Tanten, Onkel, Cousins und Cousine zu feiern...und auch wenn das Wetter, wie jedes Jahr, nicht mitspielte, war es eine fröhliche Feier...

...ich bin sehr dankbar dafür, dass wir das alles erleben dürfen und ich freue mich für unseren Sohn, dass ihm für seine Wünsche und Träume alle Türen offen stehen...es wird spannend, was er nun daraus macht...da er bereits genaue Vorstellungen hat, was er weiterhin machen möchte, wird er ab Oktober studieren und das wahrscheinlich auch nicht hier in der Nähe...wir werden gespannt abwarten, wo es für ihn hingeht...

...jetzt sind erst einmal Ferien und nach den ganzen Feiern, ist erst einmal Ruhe angesagt...damit haben mein Mann und ich bereits am Sonntag nach der Geburtstagsfeier angefangen, in dem wir nach der Geburtstagsfeier zum Spaziergang rausgefahren sind...

...und da man hier schnell auf dem Lande ist, haben wir die Gelegeneit genutzt,  Fotos von meiner neuen Marisol-Bluse zu machen...das neue Ebook von Lillesol & Pelle aus der lillsol women-Serie...denn meine Bluse im Countrystyle passt genau in diese Umgebung...



...ja trotz des ganze Trubels wollte ich unbedingt das Probenähen bei Julia mitmachen, da mir die Bluse so gu gefiel und ich auch gleich eine Umsetzungsidee hatte...

...ich hatte ein altes Hemd von meinem Mann, was ich unbedingt mal für mich umsetzen wollte, also im Prinzip ein Recycling.Projekt...das Hemd habe ich komplett auseinander genommen und mit einem weiteren Karo-Hemdstoff kombiniert...die hintere Passe und die Ärmelschlitze konnte ich sogar übernehmen...




...herausgekommen ist eine Bluse im Countrystyle, die ich jetzt schon gerne trage...eigentlich sollte die Marisol-Bluse aus leichten fließenden Stoffen genäht werden und ihr werdet bei den anderen Probenäherinnen auch dafür wunderschöne Beispiele finden, aber aus Hemdenstoff macht sie auch eine gute Figur, finde ich...

...mir gef#llt vor allem der Gedanke, dass ich damit ein Hemd von meinem Mann weiterverarbeiten konnte und sie nicht in dem Müll gelandet ist...





...ja ganz schön stürmisch war es beim Fotografieren und besonders warm war es auch nicht und ist es auch jetzt nicht..und auch wenn das Wetter nicht so mitspielt, werden wir jetzt die Zeit für die Familie nutzen und alles ein wenig ruhiger angehen, das heißt auch, dass ich hier auf dem Blog ein eine Pause machen werden...ich merke gerade, wie müde ich von den ganzen Social Medias bin und wie wichtig diese Pause wird...ich werde mich daher bis Anfang August (da fängt hier wieder die Schule an) auf allen Kanälen zurückziehen und nur was zeigen, wenn es gerade mal passt...ich wünsche euch allen eine wundervolle Sommerzeit...genießt es...


Schnitt:

Stoff:
ein altes Hemd von meinem Mann und Hemdenstoff aus der Restekiste

Druckknöpfe von Stoff & Stil

verlinkt:



...habt einen traumhaften Donnerstag...